Die Elfer-Frage: Können Sie rumänisch?

Ganz ehrlich, Freunde. Es mag schon sein, dass es derzeit in Wien organisierte rumänische Bettlerbanden gibt.

Und ich kann durchaus auch den Wunsch eines Stadtrates Peter Hacker von der SPÖ verstehen:

Bettellobby: Offener Brief an Stadtrat Peter Hacker

Den Wunsch eine Bettlermafia ins Ausland abzuschieben! Ich meine: Wenn es tatsächlich eine gibt?

Kampf gegen Kleinparteien

Aber: Da bin ich am gestrigen Tag im 15. Bezirk crowdfundend mit dem Liberalen Boten für „Die Templer – Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)“ unterwegs!

BMI: Parteiverzeichnis Österreichs

Also: Das neue alt-liberale Bündnis für die Zukunft Österreichs! Besser bekannt als Obdachlose in der Politik (ODP)! Eine Kleinpartei!

Und werde in einem Gasthaus beinhart von einem FPÖler gefragt:

Sprechen sie rumänisch?

Und genau da beginnt es eigentlich für mich sinnlos zu werden.

Sinnlos zu werden, die „Bettelmafia“ zu bekämpfen! Weil man in diesem Moment einfach Kraut und Rüben in einen Topf wirft!

Grundsätzliche Faschismen gegen Spendensammler aufbaut!

Crowdfunding

Denn wenn man neuerdings auch schon angesprochen wird, ob man rumänisch kann, wenn man ganz normal für eine österreichische Kleinpartei crowdfunden geht, ja dann ist das Ziel der Bekämpfung der „Bettelmafia“ aber weit verfehlt!

Dann mache ich mir eher Sorgen um unsere Demokratie!

Dann wird in Wahrheit die Anzahl der Artikel in den österreichischen Zeitungen über die „Bettelmafia“ irgendwie Demokratie gefährdend.

Wien 2020

Gemeinderatswahl 2015 kqndidierten wir gemeinsam mit den Freidemokraten (FREIE).

Weil es zwar noch niemand genau weiß, wann wir in Wien 2020 die Gemeinderats- und Bezirksratswahlen haben werden, Frühjahr oder Herbst, es aber sicher ist:

Wien hat 23.Bezirke. Es hat 16 Wahlkreise. Und je Bezirk oder Wahlkreis eine Startgebühr von EUR 100,-.

Damit man überhaupt zu den Wahlen antreten darf!

Gelder also, die von den Kleinparteien erst einmal aufgestellt werden müssen!

Klopfet an

Und damit dies möglich wird, sind eben diese Kleinparteien von Schwelle zu Schwelle unterwegs und fragen die Menschen darum, ob man ihnen dabei hilft! Damit man eben am Ende nicht mit leeren Händen vor der MA62 steht!

Diese einem Mitteilen muss:

Sie haben zwar alle notwendigen Unterstützungserklärungen für die Wahlen erreicht! Sie können aber dennoch nicht antreten! Weil ihnen fehlt: Die Startgebühr!

MA62 – Wahlbehörde

Und wenn man daher, auf den Zuruf eines Stadtrates Hacker von der SPÖ von Seiten der FPÖ anfängt die Templer, ein neues alt-liberales Bündnis für die Zukunft von Österreich damit zu bekämpfen, diese mit der rumänischen Bettelmafia gleichzusetzen, so kann dies nur bedeuten: Unsere Demokratie ist in Gefahr!

Denn:

Man versucht die Demokratie mit ziemlich radikalen und schmutzigen Mitteln zu bekämpfen!

Und wenn ich mir dies überlege, so muss ich sagen:

Bitte seid mir nicht böse, aber ich erwarte mir eigentlich bei den Wahlen eine gewisse Fairness! Und vor Allem: Die Teilnahme von demokratischen Parteien!

Findet Ihr nicht?

Übrigens: Ich habe die Frage mit „Nein ich kann kein rumänisch. Nur bulgarisch.“ beantwortet. Ein paar Sätze auf bulgarisch fallen lassen. Und bin dann gegangen.

Mir war die Diskussion einfach zu doof!

Vielleicht erinnert sich der Betroffene ja daran!

Um meinem demokratischen Auftrag natürlich weiter nachzugehen.

Versteht ihr mich?

Über Hans-Georg Peitl, Bundesobmann der Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Bundesobmann der Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.