…dass die Frucht reichlich ausfalle

Quelle: Viktor Schwabenland

Nicht dass ich nach der Gabe verlange, sondern ich verlange danach, dass die Frucht reichlich ausfalle auf eurer Rechnung.
Philipper 4,17

Was nutzt mir die beste Gabe Gottes, die es nur gibt, wenn ich sie nicht nutze und sie keine Frucht bringen kann? Richtig! Nichts!

Es ist zwar wichtig, die Gaben Gottes zu haben und sie bei sich zu entdecken, aber viel wichtiger ist, sie zu gebrauchen, um anderen Menschen zu dienen.

Ja, ich weiß, dass ich nicht die erste Andacht, mit der ich zu Dienerschaft ermutigen möchte, aber ich verliere nicht die Hoffnung, dass es noch mehr Christen dadurch erkennen, wie wichtig es ist, ein dienendes Herz zu haben.

Denn wer Gott dient, dem dient auch Gott.

Und Sein Dienst ist viel größer und vielschichtiger, als wir uns das überhaupt vorstellen können.

Ein guter Diener hat große Freude, zu sehen wie es den anderen durch Seine Dienste besser geht.

Ein schlechter Diener sucht seine eigene Ehre und ist häufig dem Geld hinterher.

Aber es gibt noch jemanden, der gar kein Diener ist.

Jesus sagte aber, dass man uns an der Liebe, die wir zueinander haben, erkennen wird, dass wir die Kinder Gottes sind.

Diese Liebe, die Er hier meint ist nicht unbedingt als eine Umarmung und Bussi in vor und nach dem Gottesdienst gemeint, sondern als Dienst an einander.

Was hab ich denn von einem „Ich hab Dich lieb!“, wenn ich Hilfe bei der Lösung eines Bestimmtes Problems brauche? Nichts!

Genauso wenn jemand sein Haus verloren hat und ich ihm sagen würde „Ich bete für Dich Bruder!“ und lasse ihn nicht in meine Wohnung rein, ist das in Gottes Augen keine Liebe, sondern frommes, religiöses Getue.

Wenn ich aber den Bruder in meine Wohnung einlade, wo wir auch zusammen für die Lösung seines Problems beten kann, dann kann Gott eher eingreifen und helfen.

Nutze Deine Gaben, um anderen zu dienen, egal was es Dir kostet.

Gott wird Dir eine großzügige „Aufwandsentschädigung“ geben.

Gott segne Dich!

Hier den Beitrag teilen

Über Hans-Georg Peitl, Bundesobmann der Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Bundesobmann der Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.