Spesenaffäre: Welche Rolle spielt Herbert Kickl?

Eigentlich eigenartig, liebe Freunde, dass es nicht von irgendwoher Anschuldigungen gegen HC Strache wegen angeblich falscher Spesenabrechnungen gibt, sondern das Dominik Nepp in einem Interview mit Fellner Live bestätigt hat:

Die Anschuldigungen stammen von Herbert Kickl!

Der selbe Herbert Kickl übrigens, der nunmehr auch den Rauswurf von HC Strache aus der FPÖ fordert!

Österreich: FPÖ droht Spaltung: Strache vor dem Rauswurf

Ein Herbert Kickl, der behauptet darüber Bescheid zu wissen, welche Belege eines HC Strache echt und welche gefälscht sind!

Während ein Wirtschaftsprüfer allerdings KEINE falschen Spesenabrechnungen gefunden hat! So weit Dominik Nepp in einem Interview mit Fellner! Live.

Den Ausschluss eines HC Straches aus der FPÖ fordert, obwohl ein Wirtschaftsprüfer keine Indizien für Spesenmissbrauch finden konnte.

Ein Herbert Kickl für den Martin Sellner von der Identitären Bewegung einen Vorzugsstimmenwahlkampf bei der Nationalratswahl 2019 führte:

Der Standard: Identitären-Chef Sellner wirbt im Netz um Vorzugsstimmen für Kickl

Damit sogar erfolgreich blieb!

Und:

Ein Herbert Kickl, für den ein Mail von Ex-Nationalratsabgeordneten und -Bundesratsabgeordneten Werner Königshofers die Doppelführung als Club- und Parteichef fordert.

Königshofer Mail

Ein Mail, in dem sich Werner Königshofer nicht nur über HC Strache, sondern auch über Norbert Hofer lustig macht!

Werner Königshofer der sich mir gegenüber selbst als deutschnationaler Burschenschafter deklarierte!

So das ich mich frage:

Was eigentlich veranlasste Herbert Kickl dazu, noch vor Wahlen die Spesenaffäre selbst hochzuspielen? Und wenn er im Bereich der Spesenaffäre agierte: Wie weit hatte er als Sicherheitschef der FPÖ auch Kontakt zu HC Straches Leibwächter?

Denn: Das was HC Strache in Ibiza sagte, dass war sicherlich nicht in Ordnung!

Da gebe ich Dominik Nepp Recht!

Es war aber auch nicht für die Öffentlichkeit bestimmt!

Sondern verließ auf „dunkle Kanälen“ geschlossene Räume. Bis Martin Sellner und dann Gottfried Küssel behaupteten über Erpressungmaterial gegen HC Strache zu verfügen.

Man bis heute nicht weiss, wie die Aufnahmen an die Süddeutsche Zeitung und den Spiegel kommen konnten?

So das das Gesagte überhaupt erst durch die Veröffentlichung eine Wirkung erzielte!

Findet Ihr nicht?

Übrigens: Gab es das selbe Theater im Rahmen der FPÖ schon einmal. Beim Abgang von Jörg Haider. Der Standard: Wirbel um Haider Spesen

Damals wurde belegt: Die Abrechnung hat auf den Cent genau gestimmt.
PROFIL: Spesen-Affäre: Big Spender Haider – profil liegen die Finanzunterlagen der FPÖ vor

Über Hans-Georg Peitl, Bundesobmann der Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Bundesobmann der Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.