Weisheit reden und verständiges Denken haben

Quelle: Viktor Schwabenland

Mein Mund soll Weisheit reden und das Denken meines Herzens verständig sein.
Psalm 49,4

Welche Weisheit soll denn mein Mund reden?

Als ich 20 Jahre alt war, hatte ich nicht so viel Lebensweisheit, um sie mit anderen zu teilen. Ich war noch jung und unerfahren.

Höchstens die Weisheit Gottes, die ich von Gott gehört habe, konnte ich weitergeben.

Ich hatte noch nicht so viele Erfahrungen mit Gott, aber ich hatte Ihn selbst in meinem Leben.

Er hat mich vor manchen Dummheiten bewahrt und ließ mich aus meinen Fehlern lernen.

Manchmal habe ich Gottes Weisheit nur für spezielle Entscheidungen gebraucht und Er hat sie mir auch geschenkt.

Ich wurde zwar nicht so weise wie der König Solomon, aber ich war dankbar, dass ich in manchen Lebenssituationen nicht dumm, sondern weise war, was aber nicht meine natürliche Gabe war.

Verständig denken halten viele Menschen für falsch.

Sie lassen sich lieber von den Meinungen der anderen treiben und manipulieren, weil sie nicht gelernt haben verständig zu denken.

Auch manche Christen denken, dass man den Verstand nicht mehr braucht, wenn man den Geist Gottes empfangen hat.

Das ist falsch, denn der Geist Gottes braucht unseren Verstand, um uns etwas zu erklären, was wir verstehen sollen.

Er vollbringt zwar immer wieder Dinge, die unseren Verstand übergreifen, aber ganz auf den Verstand verzichten sollten wir auf keinen Fall.

Wir leben in einer Welt, in der Denken schon fast verboten ist.

Denn wer nicht denkt, der wird gelenkt.

Ja, viele werden von anderen gelenkt und nicht selten zum Unglauben verführt.

Als denkfähigen Menschen können wir leicht Außenseiter werden, für die man kein Verständnis hat, wenn sie ihre eigene Meinung bzw. Meinung Gottes äußern.

Wer mit dem Strom dieser Welt fließt, kann von Gott weggeschwemmt werden.

Egal, ob Du die Weisheit direkt von Gott bekommst oder erst im Laufe des Lebens aneignest, wichtiger ist es, niemals aufhören zu denken.

Gott segne Dich!

Hier den Beitrag teilen

Über Hans-Georg Peitl, Bundesobmann der Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Bundesobmann der Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.