IGGÖ vs. Islamischer Staat: Radikalisiert die FPÖ den Islam?

Ganz ehrlich, Freunde. Ein wenig verwundert war ich am heutigen Tag schon, als ich im Twitter einen Standard Artikel fand, dass Dominik Nepp, der Spitzenkandidat der FPÖ in Wien nun vor hat die IGGÖ aufzulösen.

Der Standrd: FPÖ Wien will die Auflösung der IGGÖ

Weil ich mir dachte: Auf welcher Seite steht er?

Ich war erstaunt, weil ich mich ja aus Gründen meiner Bücher „Freispruch für Arius – Wie Juden, Christen und der Islam im Frieden leben könnten“ und „Wir Ur-Christen – Islam oder kein Islam, dass ist die Frage“ seit Jahren mit der muslimen Szene in Österreich auseinandersetze!

Gerade die IGGÖ aber diejenige muslime Gruppe ist, welche sich seit Jahren gegen die weltweiten Anschläge der Terrororganisation „Islamischer Staat“ stellt!

IGGÖ

Eine Stellungnahme nach der anderen gegen die Anschläge auf ihrer Seite derislam.at veröffentlicht.

Und das, obwohl die Imame der IGGÖ von Seiten der Terrororganisation IS bereits mit Mord bedroht wurden!

KURIER: Der IS ruft zu Mord an Österreichern auf

Sich also von ihrem Friedensweg und dem Wunsch auf ein Miteinander in einem demokratischen Staat selbst von einer IS nicht abbringen lassen!

Etwas, dass nunmehr, da es die IS nicht geschafft hat, offensichtlich die FPÖ übernehmen will!

Die sich nunmehr hinstellt und meint:

Wir wollen die Auflösung der IGGÖ! So jedenfalls Dominik Nepp! Der Wiener Spitzenkandidat der FPÖ!

So das ich mich wieder langsam frage:

Wenn also die FPÖ nunmehr vor hat, die IGGÖ, aufzulösen, obwohl diese versucht die Terrororganisation „Islamischer Staat“ in die Schranken zu weisen, ob ich dies dann nicht in weiterer Folge als indirekte Unterstützung der Terrororganisation werten müsste?

Was meint Ihr?

Über Hans-Georg Peitl, Bundesobmann der Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Bundesobmann der Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.