Casino Austria AG: Ihren Einsatz bitte!

Ganz ehrlich, Freunde. Da wird seid Tagen darüber diskutiert, ob denn nun eigentlich der Job von Peter Sidlo bei der Casino Austria AG auf „Anraten der Politik“ vergeben wurde oder nicht?

Ob sich die FPÖ diesbezüglich mit stark gemacht hat?

Ja, ob HC Strache hierbei sogar einen Druck auf die ÖVP, auf Ex-Finanzminister Hartwig Löger, ausgeübt hat. Damit die Position so vergeben wurde!

Da spricht man laut von Korruption. Und da ist sogar schon die dazugehörige Staatsanwaltschaft aktiv geworden.

Da berichten die Medien!

Allerdings ohne die meiner Meinung nach wesentliche Frage zu stellen. Nämlich:

Was eigentlich hat Peter Sidlo für diesen korrupten Akt als Gegenleistung angeboten?

Oder besser gefragt:

Was hat die halbe Bundesregierung dazu veranlasst, sich für einen bis dahin kleinen Bezirksrat einzusetzen?

Warum gerade Peter Sidlo?

Denn wer sich schon einmal überlegt hat, wie Korruption funktioniert, wird feststellen:

Das ist ein gegenseitiges, zwar kriminelles, aber doch Geschäft!

Da bieten beide Seiten Etwas!

Korruption die kann eigentlich nur auf 2 verschiedenen Wegen funktionieren:

1.) Hier hast Du ein Kuvert unter dem Tisch und dafür bekomme ich…

Die Möglichkeit die im Fall Peter Sidlo wohl kaum in Betracht kommt. Denn: HC Strache hat bekannterweise, so steht es in den Medien, EUR 42.000,- im Monat an Spesen kassiert. Warum hätte er sich also kaufen lassen sollen?  Oder aber:

2.) Du ich weiss was über Dich. Wenn Du nicht … dann.

Ein Weg, der meiner Meinung nach deutlich eher in Betracht gezogen werden muss.

Weil es ja Martin Sellner und Gottfried Küssel auf eine ähnliche Weise versuchten!

Es HC Strache sicher ohne Grund nicht versucht hätte, einen Mann, bei dem die Expertise festgestellt hatte, dass er nicht geeignet ist, in eine Position zu hiffen.

Bestimmt niemand dieses Risiko eingegangen wäre!

Womit ich mich allerdings frage, ob nicht tatsächlich vor Weihnachten, anders als ich es vor 2 Tagen geschrieben habe, so aber wie es Martina Salomo vom KURIER angekündigt hat, im Fall Ibiza noch eine Bombe hoch geht.

Ich mich neuerlich frage:

Was eigentlich glaubten Martin Sellner und Gottfried Küssel über die FPÖ zu wissen, was als Erpressungspotential gedient hätte?

Mich aber auch frage, was Hartwig Löger davon gehabt hätte, bei der Besetzung von Peter Sidlo, zumindest bedankt sich ja HC Strache in der Folge hierfür, mitzuwirken?

Ich mich frage:

.) Wusste man also in Teilen der Regierung schon lange vom Ibiza Video?
.) War es reine Hilfeleistung an den Koalitionspartner, als Teile der ÖVP daran mitwirkten?
.) Oder müssen wir noch mit deutlich mehr Erpressungspotential rechnen?
Haben sich tatsächlich mit dem Wissen um Ibiza Menschen den Weg frei geboxt?

Was meint Ihr?

Über Hans-Georg Peitl, Bundesobmann der Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Bundesobmann der Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.