ERFOLG: Alle Wale aus russischen Walgefängnis frei!


Lieber Herr Peitl,

wir haben es gemeinsam geschafft – die Wale aus dem russischen Walgefängnis sind frei! Anfang des Jahres hatten wir 87 Belugas und 11 Orcas an der Küste Russlands entdeckt. Sie waren in viel zu kleine Zellen gepfercht und sollten an chinesische Delfinarien verkauft werden. Dort hätten sie ihr Leben als Schaustücke gefristet – ein schlimmes Schicksal für die intelligenten Tiere.

Deshalb haben wir für einen unüberhörbaren öffentlichen Aufschrei gesorgt! Hunderttausende Menschen unterschrieben die Petition für die Freilassung der Wale. Prominente wie Leonardo DiCaprio und Pamela Anderson schlossen sich uns an – bis sich selbst der russische Präsident Wladimir Putin und die russische Justiz einschalteten: Die Freilassung der Wale wurde endlich beschlossen.

Und nun ist es tatsächlich soweit: Die Wale wurden in ihren ursprünglichen Lebensraum zurückgebracht! Die sozialen und hochintelligenten Tiere, die monatelang in winzigen Becken verharren mussten, können jetzt endlich wieder mit ihren Artgenossen in Freiheit schwimmen. Das ist ein unglaublicher Erfolg, der uns alle zu Freudentränen rührt. Danke von ganzem Herzen – an alle, die uns dabei unterstützt haben!

Und damit so eine Grausamkeit nie wieder passiert, kämpfen wir jetzt dafür, dass der Walfang für Unterhaltungs- und Bildungszwecke in Russland komplett verboten wird. Doch die profitgierigen Walfänger werden nicht so einfach aufgeben. Deshalb habe ich eine große Bitte an Sie:

Bitte helfen Sie uns dabei und unterstützen Sie uns jetzt mit Ihrer Spende!

▸ Jetzt monatlich unterstützen!

Absender-Bild

 

 

Ich danke Ihnen von ganzem Herzen!

Lukas Meus
Meeresschutzexperte
Greenpeace

Über Hans-Georg Peitl, Bundesobmann der Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Bundesobmann der Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.