Das Handy von Stephanie Krisper: Wer war verantwortlich?

Eigentlich eine lustige Frage, liebe Freunde, zu fragen:

Wer war verantwortlich?

Karoline Edtstadler als Staatssekretärin im Bundesministerium für Inneres, oder ihr Chef Herbert Kickl?

Weil, da Karoline Edtstadler ja wohl als Staatssekretärin die Untergebene des Bundesministers für Inneres und daher weisungsgebunden gewesen sein dürfte, letztendlich wohl in irgendeiner Weise beide verantwortlich gewesen sein müssen.

Auch wenn Karoline Edtstadtler den Auftrag gegeben hätte!

Der Versuch der Beschlagnahme des Handys von Stephanie Krisper erfolgte mit Sicherheit im Auftrag des Bundesministeriums für Inneres. Und ganz bestimmt nicht in Eigenregie.

Nicht als Privatperson!

So das eigentlich die Frage nur lauten kann:

In welcher Weise war Herbert Kickl für die Handlungsweise verantwortlich?

War Herbert Kickl also Weisungsgebender von Karoline Edtstadtler für diese Handlung verantwortlich, weil er ihr den Auftrag gab, so das Karoline Edtstadler dann eigentlich nicht verantwortlich gewesen wäre, weil eben der Auftrag von Herbert Kickl erfolgte, oder war Herbert Kickl nur verantwortlich, weil er für alle Handlungsweisen im Bundesministerium für Inneres verantwortlich gewesen ist?

Was meint Ihr?

Über Hans-Georg Peitl, Bundesobmann der Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Bundesobmann der Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.