FPÖ: Christian Hafenecker – Problem sind nicht Einzelfälle, sondern Berichterstattung!

Ein wenig überrascht, liebe Freunde, war ich am heutigen Tag, als ich feststellte, dass man mit von Seiten der fpoe.at einen Leserbrief an die KRONEN Zeitung präsentiert.

FPÖ: Offener Brief an den Chefredakteur der „Kronen Zeitung“

Einen Leserbrief an die KRONEN Zeitung in dem darum ersucht wurde, nicht mehr negativ über die FPÖ zu berichten.

Die Einzelfälle also alle auszublenden!

Und ich war überrascht, weil ich bisher davon ausgegangen war, dass die FPÖ all ihre Einzelfälle, einschließlich Ibiza nur deshalb produziert hätte, damit man über sie berichtet!

Scheine mich diesbezüglich aber geirrt zu haben!

Um so interessanter erscheint mir das Ansuchen der FPÖ, nicht mehr über sie zu schreiben!

Nicht mehr in Fernsehstationen über sie zu berichten! Sie in keine Radiosender einzuladen!

usw.

Und kann eigentlich nur hoffen, dass die FPÖ nunmehr nicht böse darüber ist, dass ich mich an ihren Wunsch erst ab Morgen halten kann!

Weil ich ja schon wieder über sie berichte!

Wie weit sich allerdings die FPÖ Gedanken darüber gemacht hat, wie sich dieser Wunsch auswirken wird, weiss ich nicht!

Sicher ist:

Kleinparteien bleiben unerwähnt!

Das bei einer jeden Wahl eine ganze Reihe von Kleinparteien scheitern, weil die Medien nicht über sie berichten!

Bisher noch nie eine Partei im Parlament gelandet ist, über die in den Medien nicht berichtet wurde!

Und ich mir daher ziemlich sicher bin, dass würde man den Wunsch erfüllen und nicht mehr berichten, es der FPÖ sehr ähnlich ginge wie den Kleinparteien!

Sie eben das Ziel „Parlament“ auch nicht mehr erreichen!

Wunsch wird erfüllt

Ich mich allerdings nach Ibiza, bei dem HC Strache den Wunsch geäussert hatte alle Medien ausser der KRONE auflösen zu wollen, selbst schon gefragt hatte, ob eine Nichtberichterstattung daher nicht genau im Wunsch der FPÖ liegt?

Das allerdings die FPÖ nunmehr von sich aus die KRONE darum ersucht, genau das zu tun, sollte spätestens Anlass sein, diesem Wunsch zu folgen!

Uns dazu einladen, der FPÖ einen Gefallen zu tun!

Einen Gefallen, den ich, zumindest den Liberalen Boten betreffend, in Zukunft gerne einhalten kann.

Ich gelobe nicht mehr über die FPÖ zu berichten!

Euer

Hans-Georg Peitl
Herausgeber des
Liberalen Boten

Über Hans-Georg Peitl, Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.