Liste Kurz vs. FPÖ: Von ungleicher Vergangenheitsbewältigung!

Wie groß doch eigentlich der Unterschied zwischen der Liste Kurz und der FPÖ ist, liebe Freunde, haben wir am gestrigen Tag wieder erlebt, als zur selben Zeit in einem deutschnationalen Burschenschafter Liederbuch und einem Liederbuch des MKV das selbe Lied aufschien.

Ein Lied, in dem „Heil Hitler!“ vorkam!

Hier klicken um aus der KRONE mehr zu erfahren!

Während dem sich die Liste Kurz sofortig darum bemühte, sich von dem Gedankengut zu distanzieren, darauf hinwies, dass das Lied zwar noch in der Fassung von 1983 vorhanden gewesen war, in der Neufassung von 2015 aber nicht mehr enthalten ist, hat sich der FPÖ NR-Abgeordnete Zanger hingestellt und die Meinung vertreten:

Ich habe das Lied nicht geschrieben. Also brauche ich mich auch nicht zu distanzieren.

KRONE: Klaus Herrmann zur Liederbuch-Causa: Abgrenzung

So das ich mich fragte:

Ob nicht alleine die Aussage, man brauche sich von „Heil Hitler!“ nicht zu distanzieren schon wieder ein eigenes Vergehen gegen das Verbotsgesetz verkörpern würde?

Denn: Wenn ich mich nicht distanziere, so halte ich Geschriebenes offensichtlich für richtig!

Und damit ist seit dem gestrigen Tag wohl der große Unterschied zwischen Liste Kurz und der FPÖ klar.

Die Liste Kurz lehnt das NS Gedankengut ab und distanziert sich, selbst dann, wenn Lieder in den Neufassungen eines Liederbuchs gar nicht mehr enthalten sind.

Während die FPÖ nicht weiß, ob man sich von Wolfgang Zanger nach dessen Aussage distanzieren sollte oder nicht?

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.