Wie viele noch?

18 Frauen wurden heuer bereits in Österreich ermordet – das sind 18 zu viel! Und das ist nur die Spitze des Eisbergs männlicher Gewalt gegen Frauen. Wir können nicht bis zur Bildung einer neuen Regierung warten, sondern brauchen sofort echten Gewaltschutz und -prävention! Unterzeichne jetzt unseren Appell an das Frauenministerium und den Nationalrat:

Jetzt unterzeichnen!

Hallo Hans-Georg,

erschossen, erstochen, erstickt: 18 Frauen wurden dieses Jahr bereits in Österreich ermordet [1]. Jede fünfte Frau in Österreich ist von Gewalt betroffen, Tendenz steigend: Gewalt gegen Frauen und die Anzahl der Frauenmorde in Österreich haben in den letzten Jahren deutlich zugenommen [2].

Anstatt Maßnahmen dagegen zu setzen, hat die vergangene Regierung unter Innenminister Kickl die Lage weiter verschlimmert: Mittel für Frauenorganisationen wurden gekürzt, Teile der Gewaltprävention abgeschafft und ein „Gewaltschutzpaket“ umgesetzt, das den Opferschutz mit Füßen tritt [3].

Bis sich eine neue Regierung gebildet hat, können noch Monate vergehen – Monate, in denen weitere Frauen ermordet werden könnten. Es ist also keine Übertreibung, wenn wir schreiben: Leben stehen auf dem Spiel. Deshalb fordern wir jetzt das Frauenministerium und den Nationalrat auf, sofort dringende Gewaltschutzmaßnahmen für Frauen in die Wege zu leiten. Stell dich mit uns gegen die Gewalt und unterstütze unseren Appell:

Jetzt unterzeichnen!

In den meisten Fällen sind die Täter Männer aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis: Nicht im Park, nicht nachts auf der Straße, sondern Zuhause ist es für Frauen am gefährlichsten [4]. Das kann es für Betroffene besonders schwierig machen, darüber zu sprechen und Behörden einzuschalten – häusliche Gewalt ist weiterhin ein Tabuthema, über das nicht gesprochen wird.

Gemeinsam können wir das Schweigen brechen, uns hinter die Betroffenen stellen und gegen die Gewalt aufstehn.
Wir fordern die Entscheidungsträger_innen im Frauenministerium und Nationalrat auf, dringend Schritte zur Gewaltprävention umzusetzen:

Jetzt unterzeichnen!

Liebe Grüße
Philine vom #aufstehn-Team

Über Hans-Georg Peitl, Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.