USA tötet ISIS Chef Abu Bakr Al Baghdadi! Problemlösung oder Auftakt zum Stellvertreterkrieg?

Auch wenn es am heutigen Tag, liebe Freunde, eine ganze Reihe begeisterter Meldungen über den Tod des ISIS Chefs auf Twitter gibt, die USA meldet, sie hätte den ISIS Chef getötet, so beruhigt mich persönlich dies eigentlich deutlich weniger, als von den Meisten erwartet.

Beruhigt mich weniger, weil ich mich frage:

Und was kommt nun?

Nun! Ich teile zwar nicht die Auffassung eines ECFR, dass man die europäischen ISIS Kämpfer wieder nach Österreich holen sollte, weil ich mich frage, wie man dann eigentlich verhindert, dass diese hier Terroranschläge begehen!

Ich war allerdings bisher der Meinung, dass es nur einen einzigen Weg geben kann, die Anschläge für die Zukunft zu verhinden:

Man müsste mit der ISIS, man müsste mit Abu Bakr al Baghdadi Verhandlungen führen!

Wikipedia: Abu Bakr Al Baghdadi

Befürchte aber, dazu ist es jetzt wohl zu spät!

USA verkündet den Tod Abu Bakr Al Baghdadi

Weil die USA bekannt gegeben hat, dass sie den ISIS Chef getötet hat!

Bild: US-Medien berichten ISIS-Chef al-Bagdadi bei Geheim-Operation getötet

Und da ich davon ausgehe, dass Gruppen wie die ISIS im Normalfall hierarchisch funktionieren, so fürchte ich mich nunmehr vor den Stellvertretern!

Denn:

Meines Erachtens hat eine hierarchische Struktur meist mehr als einen Stellvertreter!

Die Welt: US Geheimoperation: IS Chef Al Baghdadi getötet!

Folgt ein Stellvertreterkrieg?

Womit sich wohl die Stellvertreter nunmehr um die Leitung raufen dürften!

Was die ISIS zweifelsfrei noch gefährlicher machen könnte!

Zumindest solange nicht geklärt ist, wer die Organisation nunmehr weiter leitet!

Wieder Verhandlungen möglich werden!

Im worst-case es vielleicht sogar zu einer Teilung der Organisation kommen könnte!

Gruppen, welche sich dann möglicherweise an sogenannter „Aktivität“ überbieten wollen!

Weil ja eine jede Gruppe die Nase vorne haben möchte!

Und genau das macht in meinen Augen den Tod von Al Baghdadi in Wahrheit weniger erfreulich, als eher gefährlich!

Einmal ehrlich:

Donald Trump hätte zumindest auf die Verkündigung des Ereignisses verzichten können!

Findet Ihr nicht?

Übrigens, selbst wenn es das Ende der ISIS sein sollte, frage ich mich: Was macht dann die Al-Kaida?

Über Hans-Georg Peitl, Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.