Dirty Campaigning: Legt alles Gemeine und Schlechte ab!

Jakobus 1,21
Legt alles Gemeine und Schlechte ab und nehmt bereitwillig das Wort an, das Gott euch ins Herz gepflanzt hat. Es hat die Macht, euch zu retten.

Das stand heute in der Tageslosung und es hat mich sehr zum Nachdenken angeregt.

Zum Nachdenken angeregt, weil ich mir gedacht habe:

Ist denn nicht dies genau das Problem in der heutigen Politik?

Ist es nicht genau das, was unsere Politik derzeit prägt?

Sich zu fragen, was andere Schlecht machen!

Wie ich andere Schlecht machen könnte!

Anstatt selbst rein zu sein!

Anmerkung: Eine Politik die im Sinne der SPÖ dann auch noch mit 88 Prozent, siehe Pamela Rendi-Wagner bestätigt wird!

Selber rein

Anstatt mich selbst zu fragen:

Wie könnte ich eigentlich die Welt besser hinterlassen, als ich sie vorgefunden habe?

Wie kann ich meinen Nächsten helfen?

Mt 25,40
Und der König wird antworten und zu ihnen sagen: Wahrlich, ich sage euch: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.

Auf Dich kommt es an

Ja, die heutige Politik ist vielmehr von Fehltritten und Skandalen der Politiker und Politikerinnen geprägt, als von den Programmen der Parteien.

Da ist man deutlich lieber bereit auf das was Pamela Rendi-Wagner oder HC Strache falsch gemacht zu schießen, als sich einmal zu überlegen:

Was man selbst besser tun könnte!

Und das Verdammte an diesem teuflischen Vorgehen ist:

Es ist verdammt ansteckend!

Da bleibt gar keine Zeit für Politik oder Volksvertretung!

Während dem man sich aus Schadenfreude über die Entwicklungen bei FPÖ und SPÖ die Hände reibt!

Ohne sich allerdings zu überlegen, dass dieser Untergang von Parteien auch die  Einschränkung von Koalitionsmöglichkeiten, nein, sogar von Demokratie bedeuten könnte!

Entwicklungen die einem zwar türkis-grün-neos nahe legt, allerdings die Frage aufwirft:

Ganz ohne Opposition?

Denn:

Wir Templer wir sind hundertprozentige Demokraten!

Etwas das man uns, weil wir noch zum Ritter schlagen, eigentlich gar nicht zutraut, aber:

So steht es in der Offenbarung!

Offb 20,6
Selig ist der und heilig, der teilhat an der ersten Auferstehung. Über diese hat der zweite Tod keine Macht; sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre.

Und so ist der Kampf für Moral und christliche Werte in der Politik, auch ein immerwährender Kampf für König Jesus und die Direkte Demokratie.

Denn:

Mt 6,33
Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.

Das ist unser höchstes Gebot!

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.