Keine Windkraftanlagen im Wald

Liebe Freundinnen und Freunde des Regenwaldes,

am Mittwoch will die Bundesregierung über Naturschutz rund um Windkraftanlagen beraten. Windkraftanlagen sollen auch genehmigt werden, wenn sie bedrohte Tierarten gefährden.

Ein Beispiel für Windkraft im Wald: Der Reinhardswald ist das „Schatzhaus der europäischen Wälder“. Er besticht durch seinen Artenreichtum und seine vielfältigen Ökosysteme.

Doch in Hessens größtem Waldgebiet sollen 20 Windräder errichtet werden. Der Betreiber hat 20 der 245 Meter hohen Kolosse bestellt. Voll ausgebaut soll der Windpark mehr Strom produzieren, als 100.000 Haushalte verbrauchen.

Ein Wind-Industriegebiet in Grimms Märchenwald.

Der Schaden an der Natur wäre beachtlich: Für den Bau würden pro Windrad bis zu 2 Hektar Wald geschädigt, Unmengen Beton würden vergossen, Zigtausende Lkw-Fahrten wären nötig, große Teile des Gebietes würden durch Zufahrtswege zerschnitten. Während des Betriebs gefährden Windräder Tiere wie Rotmilane und Fledermäuse.

Mehrere Bürgerinitiativen und Bürgermeister kämpfen seit Jahren gegen das Vorhaben. Der Reinhardswald ist dabei kein Einzelfall. Bundesweit wehren sich Menschen gegen Windräder in Wäldern.

ZUR PETITION  

Angesichts der Klimakatastrophe müssen wir aus fossilen Energiequellen Kohle, Öl und Gas aussteigen. Doch auch Windenergie und Biomasse richten erhebliche Schäden an. Ein blindes „Ja“ zu Erneuerbaren ist gefährlich, weil Wald- und Artenschutz nicht vergessen werden dürfen.

Wälder sind Lebensraum vieler Tiere und Pflanzen und spielen eine wichtige Rolle im Kampf ums Klima, da sie große Mengen Kohlendioxid speichern. Waldschutz und Aufforstung sind ein Königsweg im Klimaschutz. Für Windräder Bäume zu fällen, scheint da besonders widersinnig.

Statt zu versuchen, fossile Energien 1:1 durch Erneuerbare zu ersetzen, müssen wir unseren Energieverbrauch drastisch senken.

Die Ökologie setzt unserem Energieverbrauch Grenzen, nicht umgekehrt.

Bitte helfen Sie, den Reinhardswald und andere Wälder zu schützen.

ZUR PETITION  

Freundliche Grüße und herzlichen Dank

Reinhard Behrend
Rettet den Regenwald e. V.

Über Hans-Georg Peitl, Bundesobmann der Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Bundesobmann der Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.