Der Geist selbst tritt für uns ein

Quelle: Viktor Schwabenland

Ebenso kommt aber auch der Geist unseren Schwachheiten zu Hilfe. Denn wir wissen nicht, was wir beten sollen, wie sich“s gebührt; aber der Geist selbst tritt für uns ein mit unaussprechlichen Seufzern.
Römer 8,26

In der letzten Andacht ging’s darum, dass wir im Gebet nicht wie die Heiden plappern sollten, um Gott mit vielen Worten beeindrucken zu wollen.

Es gibt aber auch Momente, in denen man gar nicht weiß, was man Gott im Gebet sagen sollte.

Da hilft der Heilige Geist, der uns die Fähigkeit gibt, in fremden Sprachen das zu beten, was Gott will.

Dass es sich dabei tatsächlich um ernsthaftes Gebet handelt, hab ich in einer Gebetsgemeinschaft erfahren, in der ich in Englisch betete (In einer Sprache, die ich nie gelernt habe!), und ein Bruder, der Englisch versteht, war erstaunt, dass ich für Dinge gebetet habe, die ich gar nicht wissen konnte und die fast globalen Ausmaßes waren.

Von selbst wäre ich gar nicht darauf gekommen, so zu beten, die der Geist Gottes mir gab zu beten.

Leider gibt es viele Christen, die diese Gabe des Heiligen Geistes ablehnen und sogar verteufeln, weil sie der Meinung sind, dass nur die Apostel berechtigt waren, den Heiligen Geist zu empfangen.

Das ist eine Lüge, mit der der Teufel solche Christen davon abhalten will, echte geistliche Gemeinschaft mit Gott zu haben.

Ohne den Geist Gottes gibt’s keine geistliche Gemeinschaft.

Ich bin kein Vertreter irgendwelchen charismatischen Bewegungen oder Lehren, für mich steht Jesus Christus im Mittelpunkt meines Lebens, der den Heiligen Geist nach Seiner Himmelfahrt geschickt hat, um mich zu stärken und durch mich zu wirken.

Viele zitieren den Satz von Paulus:

Die Liebe kommt niemals zu Fall: Prophetische Gaben – sie werden zunichte werden; Zungenreden – sie werden aufhören; Erkenntnis – sie wird zunichte werden.

So behaupten sie, dass alle Gaben aufgehört hätten, was diese Stelle gar nicht aussagt.

Nutze die Gaben des Geistes, bitte Ihn Dich neu zu erfüllen und lass Dich auch im Gebet durch den Heiligen Geist gebrauchen. Gott segne Dich!

Über Hans-Georg Peitl, Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.