Templer sind eine Gedankenschule!

Nachdem mich am heutigen Tag, liebe Freunde, jemand nach meinem Werk über die Jesuiten gefragt hat, ein Thema, mit dem ich mich persönlich überhaupt noch nie auseinandergesetzt habe, möchte ich vielleicht zu manchen Schriften Stellung beziehen.

Es stimmt, dass auf dem Markt auch einige Schriften unter meinem Namen aufscheinen, die ich persönlich gar nicht kenne.

Zu denen ich persönlich auch wenig zu sagen habe.

Weil sie zwar unter meinem Namen, nicht aber von mir erschienen sind.

Das was bei uns agiert, ist ein Templer Ritterorden. Also eine Geheimgesellschaft, die sich das Ziel gesteckt hat, mit dem geistigen Schwert, der Feder, zu agieren.

Und da die Menschen in einer Geheimgesellschaft im Normalfall geheim bleiben wollen, so wird eben für die Schriften immer der Name des Großmeisters angegeben.

Gleichgültig ob dieser die Schrift tatsächlich verfasste oder nicht!

Und das ist der Grund, warum ich zu manchen Schriften, die ich angeblich verfasst haben soll, so schwer Stellung beziehen kann.

Sie sind in Wahrheit nicht von mir!

Die Bücher aber, die ich Euch empfehle, die sind tatsächlich von mir erstellt worden.

So wie die meisten Zeitungsartikel im Liberalen Boten auch.

Wer also wissen will, was ich zu sagen habe, den lade ich herzlich dazu ein.

Euer

Hans-Georg Peitl
GM bei
Die Templer –
Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

Über Hans-Georg Peitl, Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.