Das Wort vom Kreuz

Quelle: Viktor Schwabenland

Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verlorengehen; uns aber, die wir gerettet werden, ist es eine Gotteskraft.
1. Korinther 1,18

Wir Christen werden in der Welt oft ausgelacht, weil wir daran glauben, dass Jesus Christus, ein Mensch, für uns am Kreuz gestorben ist, um uns zu erlösen. Für sie ist es eine Torheit. Und wenn es so bleibt, dann gehen diese Menschen verloren, weil sie der Frohen Botschaft gar nicht glauben. Eigentlich logisch, oder?

Doch für uns, die an das Wort vom Kreuz glauben und durch Jesu Blut gereinigt und gerettet sind, ist es eine Kraft Gottes. Warum?

Weil ich mir sicher sein darf, dass mein Leben jetzt Gott gehört und ich werde nach meinem Tod bei Ihm weiter wohnen.

Diese Gewissheit gibt uns Hoffnung, besonders in schweren Zeiten, wenn der Teufel versucht, uns einzureden, dass wir verloren sind und Gott hätte sich von uns abgewandt.

Diese Lüge hat bei uns keine Chancen, wenn wir an Jesus Christus als unseren Retter und Erlöser von ganzem Herzen glauben.

Ich habe es noch in Erinnerung, wie die meisten Menschen in meiner Umgebung mich für bekloppt erklärt haben, weil ich zum Glauben kam.

Sie sagten sogar: „Jetzt ist er wirklich krank geworden!“.

Aber das ist vollkommen normal, denn die Menschen können die Wahrheit nicht verstehen, wenn Gott sie ihnen nicht offenbart.

Sie bleiben solange verblendet, bis Gott sich ihnen offenbart.

Besonders in Deutschland sagten mir viele Menschen, dass es viel zu einfach sei, einfach an Jesus zu glauben, ohne etwas dazu tun müssen.

Aber deswegen musste Jesus auch am Kreuz sterben, damit wir es einfacher haben, denn sonst müssten wir das komplette Gesetz erfüllen, was wir niemals schaffen können.

Nimm’s nicht persönlich, wenn Dich jemand für einen Tor hält, nur weil Du an Jesus Christus glaubst und so leben willst, wie es Ihm gefällt.

Bete für Deine Spötter und segne sie, damit Gott ihnen begegnen kann.

Gott segne Dich!

Über Hans-Georg Peitl, Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.