…und nichts bringt sie zu Fall

Quelle: Viktor Schwabenland

Großen Frieden haben, die dein Gesetz lieben, und nichts bringt sie zu Fall.
Psalm 119,165

Meine Tochter wollte gestern lernen, auf Rollschuhen zu fahren. Es hat am Anfang nicht so gut geklappt, weil sie auf unsere Anweisungen gar nicht gehört hat und deswegen auch oft umgefallen ist.

So ist es doch auch mit uns, Gottes Kindern, wenn wir auf Gottes Anweisungen nicht hören und einfach selbstbestimmend leben wollen.

Das bringt uns früher oder später auf jeden Fall zu dem Fall.

Gottes Gesetz zu lieben, soll nicht heißen, gesetzlich zu leben.

Für mich bedeutet das einfach, Gott gehorsam zu sein und Seinen Willen erfüllen wollen.

Denn, wenn ich das tue, habe ich großen Frieden in meinem Herzen und der Teufel schafft es nicht, mich zu verführen.

Die gesetzlichen Christen, die viele eigenen Gesetze ausgedacht und Gott zugeschrieben haben, haben eher das Problem, vom Teufel zu falschen Lehren verführt zu werden, weil sie seine „neue Regeln“ für Gottes Anweisungen halten.

So sind inzwischen viele Christen zu Humanisten und Klima-Aktivisten geworden, weil sie den Lügen der Welt und speziell der Politik glauben.

Sie lassen sich leicht verwirren und verwechseln ihre Vorstellungen von der Gerechtigkeit mit der Wahrheit Gottes, nur der wir eigentlich folgen sollten.

Jesus liebt Menschen, aber Er liebt und heißt nicht alles gut, was sie tun.

Gottes Vorstellungen von guten Werken sind oft anders, als unsere.

Für eine Zurechtweisung kann Er auch zu härteren Maßnahmen greifen, was für manche nicht so human erscheint.

Er will nicht, dass wir bequeme, leicht manipulierbare, Genuss mehr als Gott liebende Menschen, sondern echte Nachfolger Christi werden, die keine Angst haben, die Wahrheit (Jesus Christus) zu verkündigen, auch wenn sie dafür sogar umgebracht werden können.

Als erfahrener Christ weiß ich, dass die Jüngerschaftschule Gottes manchmal auch sehr hart sein kann, aber wer alle Prüfungen besteht, wird stark.

So wünsche ich Dir heute, dass Du so fest und stark in Christus bist, dass Dich nichts zu dem Fall bringen kann.

Gott segne Dich!

Über Hans-Georg Peitl, Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.