Pamela Rendi-Wagner: Dirty Campaigning Methoden? Kenne ich nicht!

Eigentlich will ich Pamela Rendi-Wagner Recht geben: Ein Kandidat sollte wahrhaftig sein! Bleibt nur die Frage: Wo war sie 2017 während der Tal Silberstein Affäre?

Eigentlich hätte ich mir ja am heutigen Tag, das Duell auf oe24.tv gerne zuerst angeschaut um meinen heutigen Artikel zu verfassen!

Habe mich allerdings bereits in den ersten eineinhalb Minuten so gewundert, dass ich diesen Artikel zuvor schrieb!

Mir dann erst das Duell und die Analyse angeschaut! Nachträglich meinen Artikel überarbeitet!

Denn:

Das was ich da in den ersten Minuten zu hören bekam, förderte bei mir das große Staunen! Lies mich den Anfang der Diskussion gleich 3 oder 4 mal anschauen!

Zugegeben, es hat dann auch später einige durchaus ansprechende Momente in diesem Duell gegeben.

In denen ich mir wieder dachte:

Nun, sie können ja auch ganz normal diskutieren! Die Freunde von der SPÖ!

Aber:

Was hilft das, wenn Pamela Rendi-Wagner uns bereits im Vorfeld zeigt, dass man Manches was sie sagt einfach nur schwer so hinnehmen kann!

Da ist einmal die Behauptung, sie würde die amerikanischen Wahlkämpfe mit deren Dirty Campaigning Methoden überhaupt nicht kennen?

Wo mir der Mund offen stehen bleibt und ich mich frage:

Wache ich, oder träume ich! Wo war denn Pamela Rendi-Wagner 2017?

Wer außer ihr kennt in Österreich Dank der SPÖ, Dank Tal Silberstein, Dirty Campaigning Methoden nicht?

Und sie sitzt da vor einer laufenden Kamera und erklärt:

Dirty Campaigning Methoden? Kenne ich nicht!

Um gleich als nächsten Satz zu formulieren:

Ein Kandidat muss glaubhaft und wahrhaftig sein!

Und das sie diese Methoden wirklich nicht kennt? Schwer zu glauben!

Als ehemaliger Wegbegleiter von Christian Kern! Dessen Rücktritt aus selbigen Grund ihr erst den Weg zur Bundesobfrau der SPÖ öffnete!

So das ich mich frage:

Warum reagiert sie so?

Distanziert sich nicht klar?

In dem sie zum Beispiel meint:

Wenn SPÖ Mitglieder derzeit solche Methoden nutzen, so liegt das nicht an mir! Ich jedenfalls bin dagegen!

Sondern weiter auf eine bereits widerlegte Geschichte beharrt?

Um uns dann, mit dem Beibehalten der Geschichte und der Wohnortfrage, beides Themen die nur an der Glaubwürdigkeit des Gegenkandidaten Sebastian Kurz gratzen sollen, eine Vorführung von genau solchen Methoden zu liefern?

Etwas, dass sicher zur schlechten Bewertung der SeherInnen später beitrug!

Wie meinte Sie unlängst? Sebastian Kurz wäre noch jung? Er könne noch lernen!

Das kann doch jeder, oder?

Können Sie das nicht, Frau Dr. Pamela Rendi-Wagner?

Lk 2,52
Und Jesus nahm zu an Weisheit, Alter und Gnade bei Gott und den Menschen.

Oder habe ich Sie da missverstanden?

Über Hans-Georg Peitl, Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.