Die Liste Kurz und ihre Finanzen: Schulden sind ganz normal!

Eigentlich könnte man langsam den Eindruck gewinnen, liebe Freunde, dass den politischen Gegnern kein Weg zu blöd ist, um Sebastian Kurz und seine Liste Kurz zu stoppen.

Für mich natürlich eine Aufgabe im Bereich der Gerechtigkeit, mich wieder einmal zu fragen, ob das korrekt ist. Mich also wieder einmal an:

Mt 6,33
Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.

zu orientieren und all das, wo man derzeit unberechtigt Dreck schmeisst, eben aufzudecken.

Vorhandene Aussagen auf den Prüfstand zu stellen!

Um in weiterer Folge festzustellen:

Diese Vorwürfe halten alle nicht!

Nun!

Da war einmal die angebliche Schredder Affäre gepuscht, welche sich dann in weiterer Folge als Dienst nach Vorschrift herausgestellt hat.

Da werden angebliche Mails gepuscht, welche die Behauptung untermauern, die ÖVP hätte von Ibiza bereits im Vorfeld Bescheid gewusst!

Was ich zwar nicht ausschließen will. Allerdings auch nicht bedeutet, dass sie daher mit der Affäre zu tun hätte! Jan Bömmermann auch!

Können wir daher sicher sein, dass niemand auch der ÖVP die Filme zum Kauf angeboten hat?

Nein!

Denn: Wir wissen über den Verbleib des Ibiza Materials von 2017 bis 2019 eigentlich bisher überhaupt nichts? Noch nicht einmal, warum das Material erst 2019 kam?

Nur:

Das es existierte! Und 2 Jahre lang nirgendwo aufgetaucht ist!

Womit man wohl auch der ÖVP daraus, sollte sie Kenntnisse gehabt haben und die Regierung nicht hätte sprengen wollen, wiederum keinen Vorwurf machen könnte! Wer weiß, ob sie das Video überhaupt erstand?

Und dann bleibt der große Vorwurf der durch die Gemeinde Wien finanzierten Zeitung, Falter, die also von rot-grün getragen wird, die ÖVP wäre hoch verschuldet!

Bei gleichzeitigem Vorwurf: Sie wollte aber die Werbekosten für den Wahlkampf übersteigen!

Wobei ich mich hierbei frage:

Was nun?

Hoch verschuldet und Wahlkampdbudget übersteigen?

Denn:

Wenn die ÖVP hoch verschuldet ist, so gibt ihr doch sicher keine Bank einen ungedeckten Kredit. Oder?

Wobei wir allerdings inzwischen wissen, dass sich alleine in den letzten beiden Wochen die Schulden von 21,6 Millionen auf 11 Millionen EURO Schulden dezimierten!

Der Standard: Aufsicht prüft Raiffeisen Kredite an Volkspartei

Medial zumindest!

Wir also davon ausgehen dürfen:

Würde der Falter noch länger über die hohen Schulden berichten, so wäre die ÖVP am Ende fast schuldenfrei! 

Während dem man allerdings inzwischen auch weiß, dass die Schulden bei der

.) SPÖ mit 9,6 Millionen EURO,
.) bei der FPÖ mit rund 14 Millionen und
.) bei den GRUENEN mit 5 Millionen EURO

zu Buche schlagen!

Die Mitbewerber also ebenso hoch verschuldet an den Start gegangen sind!

Die Schulden einer ÖVP daher eigentlich gar nicht Ungewöhnliches sind!

Man trotz ziemlich gleicher Verhältnisse aller Parteien aber nur gegen die Liste Kurz eine Kontrolle der Finanzmarktaufsicht beantragte!

Wissend, dass diese bei Beantragung der Prüfung nachkommen muss! So das man eben hofft, dass wieder einmal Dreck bei der Liste Kurz hängen bleibt!

Man weiter lustig die illegal abgestaubten Daten einer ÖVP medial verwertet!

Obwohl man inzwischen weiß, dass ein Server in Frankreich steht!

Es also den Falter nicht besonders zu stören scheint, dass die Daten illegal bezogen wurden!

Peter Pilz immer noch die Behauptung in den Raum stellt, es habe gar keinen Hacker – Angriff gegeben!

Während dem er allerdings glaube ich bereits auf eine Anzeige von der ÖVP durch Sebastian Kurz und Karl Nehammer wegen §297 Verleumdung wartet!

Es immer noch Medien gibt, welche der ÖVP die Schredder Affäre vorhalten wollen.

Wissend, dass diese längst als legal geklärt ist! 

Oder sich zumindest immer noch nach einem E-Mail Verkehr zwischen Blümel und Kurz fragen.

E-Mails, die auch bei Angebot des Ibiza Films durchaus entstanden sein könnten.

Man die Schulden einer ÖVP deutlich überbewertet. Während die GRUENEN weiter lustig an ihrem Sanierungsplan arbeiten:

Der Standard: GRUENE arbeiten am Sanierungsplan

Und blufft damit eigentlich die Öffentlichkeit!

Eine Öffentlichkeit, der man gestern noch die Abschaffung der Demokratie empfohlen hat. Indem man meinte:

Euer Wählerwille sei uns unwichtig! Kurz sollte nicht mehr gewählt werden können!

Man also die Macht in Zukunft soweit aufwerten will, dass sie über dem Volk steht! 

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die Liste Kurz und ihre Finanzen: Schulden sind ganz normal!

  1. peacemaker21 schreibt:

    Hallo Leute, Freunde,
    Wer heute die Meinung vertritt „Schulden sind ganz normal“, so würde ich meinen, „Schulden sind der normale Wahnsinn“, denn sie spiegeln nur eines wieder, das die Gemeinschaft, die Gesellschaft nichts weiß, vom Wort des Herrn, unseren Gottes, des Gottes Abrahmas, Isaak, Jakobs, diesbezüglich, daher liebe Leute, Freunde, solltet ihr im Wort des Herrn forschen, da steht nämlich eine genaue Anleitung darin, wie man mit Schulden verfahren soll und muss.
    „Falls ihr einem aus meinem Volk, Geld leiht, dann seid gegen ihn nicht wie ein Gläubiger, ihr sollt ihm keinen Zins auferlegen,“ spricht der HERR.
    Des Weiteren sind alle sieben Jahre die Schulden zu erlassen.
    Was ist die Schmitta?

    Gebt den Leviten den 10ten des Monats.
    Anmerkung:
    Die Leviten stehen für die Verwaltung, den Verwaltungsdienst, Staatsdienst.
    Nun, Leute, Freunde, auch da sind wir wohl ein wenig über das „Ziel hinausgeschossen“, in allen Ländern, Völkern, Nationen, denn wir wissen ALLE, das wir mehr als den 10ten des Monats für den Verwaltungs- und Staatsapparat aufwenden, und noch dazu, ohne jegliche Transparenz.
    Ihr könnt alle mal ausrechnen, nachrechnen, wie viel Geld zusammenkommt, am Tag, der Woche, im Monat, im Jahr, wenn jeder Bürger, Staatsbürger, Mensch, 100 Euro im Monat bezahlt.

    Also, Leute, Freunde,
    hier mal ein kurze Zusammenfassung über die Welt, mit Graphiken, Snapshots,
    http://steyr21.wordpress.com
    das erklärt so einiges, in dem Land, in Europa, in der Welt.
    LG
    Gott zum Grusse, Friede sei mit Euch, Gottes Segen,
    harald

Kommentare sind geschlossen.