Glyphosat ist bald Geschichte: Wir haben gewonnen!

Hans-Georg,

es gibt Grund zum Feiern – und zwar gleich im Doppelpack: Das krebserregende Killerpestizid Glyphosat ist bald Geschichte!

Das ist ein großartiger Erfolge für Artenvielfalt, Bienenschutz und unsere Gesundheit – und SumOfUs-Mitglieder wie Sie haben ihn möglich gemacht.

Was es genau zu feiern gibt?

Erfolg Nr. 1: Die Deutsche Bahn will den Einsatz von Glyphosat ab 2020 halbieren

Diese Ankündigung ist ein wichtiger Schritt — denn die Bahn ist der größte Glyphosat-Verbraucher Deutschlands. Allein 2018 hatte die Bahn mit über 57 Tonnen des krebserregenden Gifts auf ihren Schienen eine Giftspur durch Deutschland gezogen.

Doch die Bahn hatte die Rechnung ohne Sie gemacht: Über 137.000 SumOfUs-Mitglieder haben in einer Petition das Ende des Glyphosat-Einsatzes gefordert. Mit E-Mails, Tweets und auf Facebook haben Sie die Kampagne verbreitet und den Druck auf die Bahn immer weiter erhöht — mit Erfolg. Vielen Dank für Ihren Einsatz!

Doch es kommt noch besser.

Erfolg Nr. 2: Die deutsche Bundesregierung plant ein Komplettverbot von Glyphosat ab 2024

Bereits ab nächstem Jahr soll der Einsatz des giftigen Unkrautvernichtungsmittels zum Großteil eingestellt werden. Und ab 2024 ist es dann endlich Geschichte. Bis dahin sind es zwar noch gut vier Jahre — aber gemeinsam mit SumOfUs-Mitgliedern wie Ihnen werden wir nicht ruhen und daran arbeiten, das Aus von Glyphosat noch vor 2024 zu erreichen.

Glyphosat-Verbot ab 2024

Diesen Erfolg haben SumOfUs-Mitglieder wie Sie gemeinsam mit unseren zahlreichen Partnerorganisationen möglich gemacht. Unermüdlich haben Sie ein Komplettverbot gefordert. Jede neue Lüge der Pestizidlobby, jede Verhandlung der Bundesregierung, jedes drohende Einknicken der Politik haben Sie genutzt, um unsere Forderung zu bekräftigen — mit Erfolg! Nun heißt es dranbleiben, um ein noch früheres Ende zu erreichen.

Und das Beste zum Schluss:

Das geplante Verbot hat nicht nur Auswirkungen auf Deutschland. Es könnte das europaweite Aus des Killerpestizids bedeuten. Denn bei der letzten Neuzulassung von Glyphosat in der EU war es Deutschland, das die entscheidende Stimme für eine Lizenzverlängerung abgab. Das geplante Komplettverbot ist ein deutliches Anzeichen, dass Deutschland auch bei der EU gegen Glyphosat stimmen wird.

Bevor 2022 die entscheidende Abstimmung auf EU-Ebene ansteht, werden wir deshalb mit Ihrer Hilfe alles daran setzen, eine Mehrheit gegen Glyphosat zu sichern — und gemeinsam unser Ziel zu erreichen: ein glyphosatfreies Europa!

Hans-Georg, wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns dabei als SumOfUs-Fördermitglied mit einer regelmäßigen Spende unterstützen möchten.

 Jetzt SumOfUs-Fördermitglied werden! 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Christian und das Team von SumOfUs

Über Hans-Georg Peitl, Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.