Jetzt hilft nur noch eins: Der Kampf gegen Faschismen! Der Kampf für die NÄCHSTENLIEBE!

Dieser Aufruf von Compact erreichte uns am heutigen Tag aus Deutschland von Compact! Und ich habe mir gedacht:

Wenn es der FPÖ nicht gelingt, diese „Einzelfälle“, die man inzwischen wirklich nicht mehr als „Einzelfälle“ bezeichnen kann, in Griff zu bekommen, dann hat Campact eigentlich recht.

Dann hilft nur noch Arbeit gegen „Rechts“!

Oder sagen wir besser:

Der Kampf gegen faschistoide Züge der Gesellschaft!

Wobei ich ja die Meinung vertrete, dass links hierbei auch nicht wirklich besser ist!

Weil links uns dann wieder die faschistoiden Züge von der anderen Seite her präsentiert!

Nämlich gegen alle Rechten!

Nein! Ich glaube daran, dass man ein Modell bräuchte, für das Land da zu sein und dennoch nicht laufend auf Faschismen der unterschiedlichen Qualität aufzulaufen!

Die Lösung läge dabei wohl in der Mitte!

Dort wo die Menschen miteinander anstatt gegeneinander leben!

So eine richtige Volkspartei eben!

Wie sie in der Geschichte auch schon einmal existiert hat!

Vorgestellt als rot-grüne und Leichtschwarze!

Denn das was die Spitze der FPÖ scheinbar nicht schafft, ist dafür zu sorgen, dass unser Land, Österreich, nicht permanent zum Spielball der Menschen gegeneinander wird.

Und wenn man ehrlich ist:

So wird sie hierbei kräftigst von der SPÖ und den sogenannten GRUENEN, oder mehr von Peter Pilz unterstützt.

Welche die Menschen dann wieder aus anderen Gründen unterschiedlich sehen!

Weil sich beide Seiten anmassen, besser zu sein als die andere!

Gott vorschreiben zu können, wie dieser seine Menschen schaffen möchte!

Oder wie diese zu denken haben!

Frage mich aber auch, wie ich und meine Frau eigentlich dazu kommen, uns beschimpfen zu lassen, nur weil wir als Christen international denken?

Und eben nicht auf der selben Stelle der Kugel zur Welt gekommen sind!

Alle Menschen als Geschöpfe Gottes betrachten!

Eph 3,9
und für alle ans Licht zu bringen, wie Gott sein Geheimnis ins Werk setzt, das von Ewigkeit her verborgen war in ihm, der alles geschaffen hat,

Linke, so wie Rechte!

Wie kommen wir eigentlich dazu, dass ganz normale Ehen als unwürdig bezeichnet werden?

Nur weil es Menschen gibt, welche Menschen unterschiedlicher Qualität sehen?

Jdt 8,14
Könnt ihr doch nicht einmal die Tiefe des menschlichen Herzens noch seine Gedanken begreifen! Wie wollt ihr da Gott erforschen, der alles geschaffen hat, seinen Sinn erkennen oder seine Überlegungen begreifen? Niemals, Brüder! Erzürnt nicht den Herrn, unsern Gott!

Und wie kommt Gott dazu, sich vorschreiben zu lassen, wohin er seine Menschen zu setzen hat?

Ein Grund warum ich mich schon seit langem frage, warum es die unterschiedlichsten Faschismen überhaupt gibt?

So als würde Gott Menschen unterschiedlicher Qualität schaffen!

1Mo 1,21
Und Gott schuf große Seeungeheuer und alles Getier, das da lebt und webt, davon das Wasser wimmelt, ein jedes nach seiner Art, und alle gefiederten Vögel, einen jeden nach seiner Art. Und Gott sah, dass es gut war.

Anmerkung: Nur der Mensch soll ihm misslungen sein?

Zu behaupten also, das wir es besser wissen als Gott!

 

Über Hans-Georg Peitl, Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Outreach Manager der Living Hands .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.