Der Liberale Bote: Österreichs christliches Armutsmagazin

Ganz ehrlich, Freunde. Ich habe es satt darüber zu diskutieren, ob wir nun eine Obdachlosenzeitung, ein Evangelisationsmagazin oder Politzeitung sind.

Weil ich es kaum für möglich halte, diese drei ebenen auseinander zu halten.

Sicherlich sind wir keine klassische Obdachlosenzeitung, weil wir uns zwar mit dem Thema Obdachlosigkeit beschäftigen, aber nicht nur über Obdachlosigkeit nachdenken.

Weil es meiner Meinung keinen Sinn macht, erst darauf zu warten, dass jemand obdachlos wird, wenn man die Gefahren auch schon bei der Armut, der Arbeitslosigkeit und den schlecht gehenden Klein- und Mittelunternehmen im Vorfeld erkennen kann.

Eigentlich besser dort eingreifen würde!

Und ebenso habe ich es müßig, darüber nachzudenken, ob dieses Problem nun besser die Kirchen oder die Politik lösen sollte!

Weil es uns Alle etwas angeht!

Ich habe mich daher entschlossen, all diese Schubladen zu bedienen und dort anzufangen, wo man beginnen sollte:

Dort wo die Armut entsteht!

Findet Ihr nicht?

Euer

Pastor Hans-Georg Peitl
Herausgeber des
Liberalen Boten

Über Hans-Georg Peitl, Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Outreach Manager der Living Hands .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.