Die Templer: Dinge die wir uns nicht vorstellen können!

Es gibt Dinge, liebe Freunde, die wir uns einfach nicht vorstellen können.

Oder vorstellen wollen?

Engel zum Beispiel. Oder Dämonen. Jungfrauengeburt. Oder die Geburt einer jungen Frau?

Einen Stern dem drei Weise zum Stall in Bethlehem folgen. Oder doch Astrologie?

Erkenntnisse. Oder:

Christliche Esotherik.

Das Jesus aus dem Hause Davids war.

Johannes 19,19-22
19 Pilatus aber schrieb eine Aufschrift und setzte sie auf das Kreuz; und es war geschrieben: Jesus von Nazareth, der Juden König. 20 Diese Aufschrift lasen viele Juden, denn die Stätte, wo Jesus gekreuzigt wurde, war nahe bei der Stadt. Und es war geschrieben in hebräischer, lateinischer und griechischer Sprache. 21 Da sprachen die Hohenpriester der Juden zu Pilatus: Schreibe nicht: Der Juden König, sondern dass er gesagt hat: Ich bin der Juden König. 22 Pilatus antwortete: Was ich geschrieben habe, das habe ich geschrieben.

Und wegen seine Gehorsams, dennoch zum Messias wurde.

Phil 2,8
Er erniedrigte sich selbst und ward gehorsam bis zum Tode, ja zum Tode am Kreuz.

Den Gott auferweckt hat.

Apg 2,24
Den hat Gott auferweckt und hat ihn befreit aus den Wehen des Todes, denn es war unmöglich, dass er vom Tod festgehalten wurde.

Spielball zwischen Licht und Dunkel

Kaum zu glauben, dass die Erde einen Spielball zwischen Licht und Finsternis verkörpert.

Joh 12,46
Ich bin als Licht in die Welt gekommen, auf dass, wer an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibe.

Oder das Ufos, Himmelswagen, eigentlich biblisch sind.

2Kön 2,11
Und als sie miteinander gingen und redeten, siehe, da kam ein feuriger Wagen mit feurigen Rossen, die schieden die beiden voneinander. Und Elia fuhr im Wettersturm gen Himmel.

Dinge bei denen sich die Menschen fragen:

Gibt es die überhaupt?

Im Geheimen bleiben

Aber auch bei dem Einem oder Anderen auf dieser Welt, so wie Geheimbünde, fragen wir uns manchmal nach deren Existenz!

Ob es überhaupt möglich ist, dass irgendwelche Menschen überhaupt so möchtig sein können?

Einen Teil dieses Spiels zwischen Himmel und Erde zu verkörpern.

Mt 5,14
Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein.

Ja, ob es wirklich denkbar ist, dass der Mensch schon einmal entwicklungsmäßig deutlich weiter war, als wir dies heute zu wissen GLAUBEN?

Erkenntnis

Oder ob der Mensch eigentlich alles weiß?

Gewisse historische Epochen vielleicht vollkommen anders gewesen sein könnten, als wir uns dies heute so vorstellen?

Wir vielleicht ganze Epochen vergaßen!

Oder ob irgendwer die Geschichte fälscht?

Ob uns hier Engel und Dämonen ein großes Theater inszenieren?

Oder Menschen ein x für ein u vormachen?

Ja, es ist Manches vielleicht nicht so, wie wir es für möglich erachten!

Berge versetzen

Ich glaube dazu fehlt uns der Glaube:

Mt 21,21
Jesus aber antwortete und sprach zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr Glauben habt und nicht zweifelt, so werdet ihr solches nicht allein mit dem Feigenbaum tun, sondern, wenn ihr zu diesem Berge sagt: Heb dich und wirf dich ins Meer!, so wird’s geschehen.

Für uns Templer aber ein Grund, all das einmal satirisch zu hinterfragen!

Um uns und der Welt einmal bewusst zu machen:

Nichts ist unmöglich

Das Reich Gottes, Jesus Christus und Gott ist auch nicht unwahrscheinlicher als all das, was wir hier auf Erden Tag für Tag erleben!

Machen wir uns doch einmal klar:

Es gibt deutlich mehr, als wir uns das vorstellen können!

Glauben Sie nicht?

 

Über Pastor Hans-Georg Peitl, Vorsitzender von Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Pastor von Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) GM vom Ordo templi libaralis und ordo templi laborate .) OM der Strikten Observanz nach Jakob Wilhelm Behaghel von Hack .) Herausgeber des Liberalen Bote .) Autor von zahlreichen Büchern wie -) Freispruch für Arius - Wie Juden, Christen und der Islam im Frieden leben könnten -) Wir Ur-Christen: Islam oder kein Islam das ist die Frage -) Die Bergpredigt auf Dich kommt es an -) Wenn unsere Ärzte Mammon dienen -) Das Kaisertum Österreich als republikanischer Gedanke -) König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte u.a.
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s