Die Templer: Sich von Schubladen lösen!

Ganz ehrlich, Freunde. Ich glaube der Grund, warum es heute zu Tage fast nicht mehr möglich ist, Funktion taugliche Koalitionen zu bilden, ich meine abgesehen davon, dass wahrscheinlich etliche der Politiker und Politikerinnen, hätten diese ihre Immunität nicht, durchaus auch mit Hausdurchsuchungen wie HC Strache oder Jon Gudenus rechnen müssten, ist, dass sämtliche Parteien in Schubladen denken.

Ob  die Hausdurchsuchungen berechtigt oder unberechtigt waren? Wir werden es sehen! Jedenfalls die Gedanken in Ibiza liessen sie zweifelsfrei als notwendig erscheinen!

Parteien die meinen, dass all das was sie festgelegt haben richtig wäre! Sie niemals mehr darüber nachdenken. Und daher eine der wichtigsten Aufgaben des Christen ganz einfach ignorieren.

1Thess 5,21
Prüft aber alles und das Gute behaltet.

Nämlich das Prüfen von Allem. Und davon auszugehen, dass ein Jeder, oder eine Jede, auch etwas Gutes zur Welt, oder sagen wir einmal zum Gelingen der Gesellschaft, beitragen möchte.

Nein, heute denkt man in Schubladen!

So das mir unlängst jemand mitgeteilt hat, mein Ansatz der Gemeinnützigen Industrie gehöre doch zweifelsfrei zum Kommunismus, während mir jemand anderer mitgeteilt hat, meine Zuwanderungspolitik wäre ihm zu rechts!

Wobei ich mich frage, was am allgemeinen Arbeitsrecht und freien Niederlassungsrecht Im Tausch zur Einstellung der Sozialleistungen vor Einzahlung so weit rechts sein soll?

Wenn dem so wäre, so wäre die Schweiz, welche dies schon seit vielen Jahren so praktiziert, wohl als rechter Staat zu bezeichnen!

Kaum wird Etwas gedanklich wiedergegeben, schon hat die Allgemeinheit die richtige Schublade gefunden.

Und weil eben nur das gut sein kann, was man selber denkt, nicht aber ein Anderer der Ansatz „Einer denkt, zwei denken mehr und alle Miteinander finden die Lösung“ nicht praktiziert wird, man sich das Vorrecht vorbehält zu denken, daher ist es trotz Bibel nur mehr möglich das Alleinregierungen entstehen können.

1Kor 12,20
Nun aber sind es viele Glieder, aber der Leib ist einer.

Oder können Sie mir erklären, mit wem Sebastian Kurz momentan koalieren könnte?

Vielleicht ist es ja genau das, was es mir sympathisch gemacht hat, dass Günther Nenning zwar seinen Senf zur Politik dazu gab, letztlich aber selbst auf Parteipolitik verzichtete.

Den christlichen Weg einschlug!

Weil auch ich mir denke:

Das Denken in Schubladen macht es der Allgemeinheit glaube ich nicht wirklich leichter!

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Bundesobmann von Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Pastor des Ordo templi liberalis .) Obmann von Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Initiator von Österreichische Alternative - Freiheitliche ausserhalb der FPÖ .) Herausgeber des Liberalen Bote
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.