Pastor Hans-Georg Peitl: Einfach offen gesprochen! (Satirische Betrachtung)

Ob ich eigentlich die Politik freiwillig aufgegeben hätte? Hat mich am gestrigen Tag ein langjähriger Freund gefragt! Ein Freund, der sich über meinen Vergleich mit der St. Pöltner Landesleitung der FPÖ wunderte.

Oder ob es sonst irgendeinen Grund gegeben hätte?

Und ich habe ihm ganz ehrlich geantwortet und gemeint:

Nein, ich wurde bedroht! Permanent bedroht! Bis es mir dann zu viel wurde!

Politik: Was im Hintergrund passiert

Seit dem Tag an nämlich, ab dem wir uns entschlossen hatten, mit den Obdachlosen in der Politik (ODP) eine christlich-monarchistische Partei auf den Stimmzettel einer Nationalratswahl zu bringen, sprich bereits 2008 lebten wir eigentlich permanent unter Störungen!

Hat man unseren Aufbau mit Anzeigen unterminiert!

Hatten wir sogar einmal eine Hausdurchsuchung zu erleiden!

Verfahren, die jedes Mal ergebnislos verliefen!

Was hätte man bei uns auch finden sollen?

Die aber jedes Mal, so wie die Störaktionen bei Demos, mediengerecht aufgearbeitet wurden!

Störkandidaten

Oder man hat uns genau zu Wahlzeiten Menschen in die Partei eingeschleust, die dann wenn es am Wichtigsten war zusammen zu halten, Störaktionen lieferten.

Den Parteinamen, die Ausrichtung oder aber die Leitung in Frage stellten.

Dafür lieber Flyer für andere Parteien verteilten.

Permanentes Hacking

Man hat uns in den Medien zerfetzt.

Und unsere eigenen medialen Auftritte in Facebook und Twitter so gut es ging gestört!

Uns permanent gehackt!

Hat zu uns Menschen geschickt, die sich als B.M.I. Mitarbeiter ausgaben und die Einstellung des Liberalen Boten forderten.

Um wenigstens unsere Zeitung zu stoppen!

Und Meldungen wie „Alles Gute zum Geburtstag“ an angebliche Facebook Freunde als Spam gemeldet.

Bis mich Facebook permanent sperrte!

Geschäftspartner angeschrieben

Hat unsere Geschäftspartner angeschrieben!

Um dort einen schlechten Eindruck von uns zu hinterlassen!

Behauptungen aufzustellen, die zwar nicht wahr, dafür aber wirksam, waren!

Nur um potentielle Geldgeber von uns abzuhalten!

Unsere Geschäftsbeziehungen zu stören!

Falsch schubladisierte

Uns gegen besseres Wissen absichlich politisch in falsche Schubladen gesetzt!

Damit dann Menschen zu uns kamen, die eigentlich nicht zu uns passten!

Von denen man dann aber behaupten konnte, sie wären verfänglich!

So das man letztlich auch uns nachgesagt hat, wir wären doch Nazis.

Oder zumindest Reichsbürger!

Parteiaufbau verhindern

Und all das hat man zu einem einzigen Zweck getan:

Um den Aufbau einer christlich-monarchistischen Partei so gut es geht zu stören!

Und als das immer noch nicht fruchtete, da hat man angefangen mir junge Damen über den Weg zu schicken.

Tausende Anfragen im Facebook! Und ein paar Mal im wirklich Leben!

Junge Damen, welche meine Frau einfach nicht respektieren wollten!

Dann aber gereizt reagierten, wenn ich ihnen mitteilte, dass ich vergeben wäre!

Sie einfach auflaufen ließ!

Meine Frau ist mir wichtig!

Weil man gewusst hat, dass ich gemeinsam mit meiner Frau eigentlich sicher bin!

Denn immerhin war diese die Lektorin der grössten Tageszeitung Todor Schifkows und Mitglied in einer russischen Gesangsgruppe!

Und kann mir daher mit Rat und Tat fast immer zur Seite stehen!

Daher wäre man froh gewesen, sie wäre weg!

UM sie zu vertreiben, hat man sogar wissend einmal die falsche Frau an meiner Seite in einer Zeitung präsentiert!

Was ich in der Folge richtig stellen musste!

Sprich: Immer wieder bewusst Streit ausgelöst!

Und bei all dem habe ich mir immer wieder gedacht:

Na ja! Du, Du schaffst das schon!

Und es hätte mich wahrscheinlich noch nicht einmal die permanente Facebook Sperre gestört!

Wenn nicht zur selben Zeit eine Einladung zu meiner eigenen Beerdigung zu mir nach Hause geflattert gekommen wäre!

Es sich also jemand Geld kosten ließ, um meine Pate drucken zu lassen!

So das mir klar war:

Wenn ich jetzt keine Ruhe gebe, dann wird es langsam gefährlich!

Viva Bulgaria

Mich nach Bulgarien zurück zog!

Um von dort aus all das in Büchern zu veröffentlichen, was ich noch politisch zu sagen gehabt hätte!

Noch einmal über die Nationalratswahl 2019 auf mich aufmerksam zu machen!

Gleichzeitig aber bereits signalierte:

Wir machen nicht mehr weiter! Wir geben politisch auf!

Die Teams aufgelöst!

Meine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen darüber in Kenntnis gesetzt habe, dass wir die Arbeit einstellen!

Die Teams also aufgelöst habe!

Und nun wieder als Pastor agiere!

Freiwillig oder nicht?

Sagen wir einmal so:

Vielleicht nicht ganz freiwillig! Aber gerne!

Denn:

Es mag durchaus sein, dass ein Pastor in einem Krieg als Frontseelsorger agiert! Als Soldat allerdings habe ich Pastoren hierbei noch selten gesehen!

 

Über Pastor Hans-Georg Peitl, Vorsitzender von Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Pastor von Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) GM vom Ordo templi libaralis und ordo templi laborate .) OM der Strikten Observanz nach Jakob Wilhelm Behaghel von Hack .) Herausgeber des Liberalen Bote .) Autor von zahlreichen Büchern wie -) Freispruch für Arius - Wie Juden, Christen und der Islam im Frieden leben könnten -) Wir Ur-Christen: Islam oder kein Islam das ist die Frage -) Die Bergpredigt auf Dich kommt es an -) Wenn unsere Ärzte Mammon dienen -) Das Kaisertum Österreich als republikanischer Gedanke -) König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte u.a.
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.