Alles beginnt mit der Sonne

Erinnert Ihr Euch, liebe Freunde, dass ich Euch im Wahlkampf mitgeteilt habe, dass ich persönlich viel mehr an den einzigen ungefährlichen Reaktor dieser Welt, die Sonne glaube.

Die Meinung vertrete, dass, würde man die Dächer der Häuser in Wien mit Photovoltaik Anlagen bestücken, dies ausreichen würde, um nicht nur Österreich mit Strom zu versorgen.

Nein, es sogar die Möglichkeit aufmachen würde, für die Zukunft über Exportstrom zu verfügen.

Man, würde man die Photovoltaik voll aktivieren, man sogar eine Vollbeschäftigung in Österreich sichern könnte.

Ich zugegebener Massen im ersten Moment belächelt wurde.

Man mir mitgeteilt hat:

Die Photovolataik wäre noch lange nicht so weit!

Und heute? Da lese ich, dass Sebastian Kurz genau das mit den öffentlichen Bauten in Zukunft plant.

KRONE: Eigenen Strom erzeugen – ÖVP will nun Photovoltaik für jedes Bundesgebäude

Ja, Österreich wird auf die Photovoltaik bauen!

Und ich denke mir.

Großartig, meine Zeitung wird offensichtlich doch gelesen!

Nein, nicht von irgendwelchen GRUENEN.

Sondern von der Liste Sebastian Kurz!

Ich brauche mich also gar nicht in die Partei-Politik einmischen.

Sondern kann mich in Ruhe um die Templer und unsere Denkwerkstatt kümmern.

Weil es da eine ÖVP gibt, welche unsere Zeitung offensichtlich aufmerksam studiert!

So das ich eigentlich nur richtig mitdenken muss!

Meint Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.