Die Templer: Menschenrechte dürften christlich sein!

Erstaunlich eigentlich, liebe Freunde, mit welcher Selbstverständlichkeit doch die „Christenverfolger“ von ihren „Schandtaten gegenüber Christen“ berichten.

Fast so wie die ehemaligen Nazis! Die bis heute in ihren Liederbüchern Lieder über die 7te Million veröffentlichen! So gesehen in den Medien über den Fall Udo Landbauer. Germania zu Wr. Neustadt.

Nazi Liederbuch bei Burschenschaft

Der Standard: Nazi Liederbuch bei Burschenschaft von FPÖ Kandidat Landbauer

Ehemalige Nazis, die sich in einem Lied über die 6 Millionen im 2. Weltkrieg vernichteten Juden auch noch lustig machen können!

Einfach grauslich!

Allerdings nicht so grauslich, wie das Udo Landbauer inzwischen bei der FPÖ schon wieder in alle Ämter eingesetzt ist. Und die Burschenschaft, die dieses Liederbuch in Verwendung hatte, lustig einfach weiter agieren darf!

Wikipedia: Germania zu Wr.Neustadt

Evo stört Gottesdienst

Nicht so grauslich, wie die Aussagen eines Vereins evo!

Der stolz in seinen Medien erzählt:

Er habe eine Predigt mit Gewalt gestört!

Evo: Demonstrationen gegen Homophobie und Kreuz in den Schulen

Den Prediger erst vom Stephansplatz vertrieben!

Und es wäre dann auch am Minoritenplatz zu Ausschreitungen gegenüber dem Prediger gekommen!

Nun, zugegeben! Der Pastor der dort predigte, dass war ich!

Sekuläre Humanisten stören Pastorennetzwerk

Oder sich andere „sekuläre Humanisten“ sogar damit rühmen, ganze Pastorenvereinigungen empfindlich gestört zu haben.

Es gut finden, wenn die BVT aus Gründen von Falschinformationen in den Bereich der „Association of Clergy International“ vordrang.

Auch wenn diese und da gebe ich Recht, privat untergebracht war! Also über keine eigenen Räumlichkeiten verfügte!

Es gibt eben auch Hausgemeinden!

Um dort eine Hausdurchsuchung durchzuführen!

Mitten in christlichen Bereichen! In der Wohnung eines Pastors!

Anmerkung: Keine Sorge! Die Beamten der BVT wurden später dann zu einem Rapport beim Bundesminister für Inneres geladen!

Während dem die „sekulären Humanisten“ aber auch noch prahlen:

Wir haben die A.O.C.I. in Europa empfindlich gestört!

Evangelisation ausgeschlossen!

Um noch auf einen dritten Fall von „sekulärer Humanisten“ einzugehen.

Bernhard Kraut: Hans-Georg Peitl

Ein Fall von „sekulärem Humanisten“, der es so überhaupt nicht verstehen wollte, dass es Christen gibt, die bei der FPÖ den Deutschnationalismus ablehnen!

Der FPÖ andere Werte mitbringen wollen!

Ja, allen Ernstes die Aufbauarbeit der Liederbuchmacher, nicht der FPÖ an sich, nur derer denen 6 Millionen Juden nicht genug waren, so gut es geht eben zu stören!

Versuchen wollten, der FPÖ christliche Werte beizubringen!

Dann aber an der Medienberichterstattung wie der dieses „sekulären Humanisten“ scheiterten!

Alles Versuche, die von den „sekulären Humanisten“ unterminiert wurden!

Die Einzelfälle häuffen sich!

„Sekuläre Humanisten“, die dann ganz erstaunt tun, wenn die FPÖ in die Regierung kommt!

Man dort lauter Deutschnationale findet!

Sich die „Einzelfälle“ häuffen!

Und die „sekulären Humanisten“ angeblich überhaupt nicht verstehen, wie das hatte passieren können!

Sie selbst es aber waren, welche Gegenmassnahmen verhinderten!

Im Namen des Herren

Während dem ich mir sage:

Alles was im Rahmen meiner Möglichkeiten gelegen ist, oh Vater, dass die FPÖ nicht in dieser Form in die Regierung kommt, habe ich unternommen. Schade, dass uns die „sekulären Humanisten“ nicht gewähren liessen!

Und dennoch will ich immer noch laut bekennen:

Es lebe Gott der Vater, Jesus Christus, der Heilige Geist und die Nächstenliebe! Für mich manifestiert in den allgemeinen Menschenrechten!

Christen und die Menschenrechte!

Denn: Die Menschenrechte waren es, die uns den christlichen Glauben sicherten!

Artikel 18 (Gedanken-, Gewissens-, Religionsfreiheit)
Jeder Mensch hat das Recht auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit; dieses Recht schließt die Freiheit ein, die Religion oder Überzeugung zu wechseln, sowie die Freiheit, die eigene Religion oder Weltanschauung allein oder in Gemeinschaft mit anderen, öffentlich oder privat durch Lehre, Ausübung, Gottesdienst und Kulthandlungen zu bekennen

Während dem man ihn inzwischen mit

.) nackten Frauen und grünen Fröschen am Kreuz
.) Clowns beim letzten Abendmahl
.) dem Verbot der Kreuze in den Schulklassen,

.) dem Nikolausverbot in den Kindergärten,
.) dem Adventkranzverbot in den Schulen und
.) der Abschaffung des Karfreitags

ganz öffentlich verfolgt!

Es bleibt daher zu befürchten, dass auch ein Historikerbericht:

KRONE: Historikerbericht:„Die FPÖ ist eine Partei wie nahezu jede andere“

wohl nicht viel an der Lage verändert!

Glaubt Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Outreach Manager der Living Hands .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.