NR-Wahlkampf 2019: Diesmal die Opferrolle, bitte!

Ganz ehrlich, Freunde. Irgendwie habe ich das glaube ich diesmal falsch eingestuft.

Nein, diesmal wäre nicht crazy der Wahlkampfschlager gewesen!

Obwohl das, was uns die Regierung zuvor gezeigt hatte, durchaus in dieser Richtung hätte gedeutet werden können.

Trump und Johnson

Ihr wisst schon:

Die Rolle die uns Donald Trump und Boris Johnson so überzeugt vorspielen!

Boris Johnson. Der jetzt genau das tut, was ich vorhergesehen hatte!

Mit dem dirty Ausstieg Verhandlungen im Bezug auf den Brexit nach britischem Muster fordert!

Scheinbar „crazy“  Einstellungen.

Die aber in der heutigen Politik häufig zu den gewünschten Ergebnissen führen!

Denn einmal ehrlich:

Ausgangslage Österreich

Welche Minister Riege tritt schon so wie die der FPÖ geschlossen zurück, wenn der Koalitionspartner den Rücktritt eines einzigen Ministers fordert?

Und welcher Bundeskanzler versucht hierauf, anstatt sich einen anderen Koalitionspartner zu suchen, sein Glück im Alleingang?

Signalisiert damit:

Niemand will mit mir gemeinsam eine neue Regierung bilden?

Ibiza als Crazy Rolle?

Welcher Vizekanzler verspricht einer Oligarchin „das halbe Land“?

Und darüber hinaus auch noch die grösste Zeitung des Landes?

Geht in seiner eigenen Partei in die Opposition.

Eine Partei die ja davon spricht:

Das HC bald wieder da ist!

Spricht vom Verkauf der grössten Zeitung Österreichs?

Der KRONE!

Obwohl diese überhaupt nicht zum Verkauf steht!

Karfreitag

Welcher Bundeskanzler geht, nachdem er gerade gemeinsam mit dem Koalitionspartner den Karfreitag abgeschafft hat, was übrigens bei mir den Eindruck hinterlässt, dass Sebastian Kurz die Abschaffung des Karfreitags vielleicht gar nicht wollte, zu einer protestantischen Veranstaltung und lässt dort als Katholik für sich beten?

Wobei ich es fast noch erstaunlicher empfinde, dass man dort auch bereit war, dies zu tun!

Denn der Karfreitag, der ist allen Christen heilig!

Vielleicht ein Hinweis darauf, dass Sebastian Kurz diese Abschaffung wirklich nicht wollte?

Strache und das weiße Kreuz

Wobei ich es mir allerdings bei HC Strache auch nur sehr schwer vorstellen kann!

Denn immerhin ist dieser ja noch vor ein paar Jahren mit dem weißen Kreuz vor seinen Anhängern und Anhängerinnen erschienen!

Hat sich mit der Abschaffung des Karfreitags also das Mascherl „unglaubwürdig“ umgehängt!

Um knapp darauf für eine wahrscheinlich nur kurze Zeit in der Versenkung zu verschwinden!

Sie erinnern sich:

Freiheitliche Christen

Die große Zeit der von mir initierten Freiheitlichen Christen.

Welche dann der FPÖ wieder zum Aufstieg verhalfen!

Bis man die Freiheitlichen Christen mit Hilfe eines serbischen Orthodoxen, Dobrilovic glaube ich hieß der, wieder abgebaut hat. Dobro, das Gute.

Auf die Ratschläge der Templer wieder verzichten konnte!

Und nachdem dieser arme Mensch nicht wusste, wie er zu seiner Ehre kommt, daher auch nicht wusste, wie man so eine Aufgabe handelt, die FPÖ dann eben wieder den deutschnationalen Weg einschlug!

So das diesmal eine Abschaffung des Karfreitags ohne Protest der Freiheitlichen Christen über die Bühne gegangen ist!

Wer nahm den Karfreitag?

Was mich allerdings nicht so richtig daran hindert, mich dennoch danach zu fragen:

Wer hat eigentlichen uns Protestanten den Karfreitag genommen?

Denn:

Keiner der beiden ehemaligen Regierungspartner aus türkis-blau kann hiervon wirklich profitiert!

Weil es ja gegen deren eigene Parteilinie geht!

Auch nicht mit den Menschenrechten vereinbar ist!

Sagte ja:

Eigentlich erwartete ich einen Wahlkampf crazy! Nicht dirty!

Hauptrolle: Märtyrer

Aber während dem ich mir noch überlegte, wer denn nun in Österreich diese Rolle besser spielen kann, da hat mich die Geschichte schon wieder überholt!

Weil ich nun in diesem Wahlkampf erlebe, dass ein jeder Politiker, gleichgültig ob er gerade mit Dreck schmeißt oder auch nicht, in die Opferrolle, in das „Es ist vollbracht!“ schlüpfen möchte!

Uns Christian Kern zeigt: Schredder sind lagerübergreifend!

Ein jeder Politiker und eine jede Politikerin uns also ihren eigenen Karfreitag präsentiert!

Und einmal ehrlich:

Was eignet sich zu so einer Opfer-Rolle eigentlich besser als Ibiza?

Anmerkung: Trotz des Falls Ibiza scheint ja laut Norbert Hofer die Rückkehr von HC Strache in die Bundespolitik nahe bevor zu stehen. Scheint HC Strache in der FPÖ also das Vertrauen nicht eingebüßt zu haben. Weiß die FPÖ also Genaueres?

KURIER: FPÖ-Chef Hofer: „Wir sind eine normale Partei“

Findet Ihr nicht?

Über Pastor Hans-Georg Peitl, Vorsitzender von Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Pastor von Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) GM vom Ordo templi libaralis und ordo templi laborate .) OM der Strikten Observanz nach Jakob Wilhelm Behaghel von Hack .) Herausgeber des Liberalen Bote .) Autor von zahlreichen Büchern wie -) Freispruch für Arius - Wie Juden, Christen und der Islam im Frieden leben könnten -) Wir Ur-Christen: Islam oder kein Islam das ist die Frage -) Die Bergpredigt auf Dich kommt es an -) Wenn unsere Ärzte Mammon dienen -) Das Kaisertum Österreich als republikanischer Gedanke -) König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte u.a.
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.