Bundeskanzleramt ohne Kontrolle? Einfach Besorgnis erregend!

Auch wenn ich es ungern sage, liebe Freunde! Aber es wäre mir fast lieber gewesen, Christian Kern hätte am heutigen Tag gemeint:

Zugegeben! Wir haben geschreddert! Hatte gehofft, dass das Thema mit diesem Bluff an der SPÖ vorbei geht!

Aber: OK, ihr habt mich erwischt.

Bundeskanzleramt außer Kontrolle?

Als das er uns nun erklärt, dass er offensichtlich die gesamte Zeit in der er im Bundeskanzleramt agierte,

Anmerkung: Das man vor dem Haus eine Mauer baut, war ihm ja auch nicht aufgefallen, obwohl er dort hin Bier lieferte (glaube Pizza wäre besser gewesen)

Presse: Kanzler stoppt Mauerbau im Regierungsviertel

er nicht nur vor dem Haus, sondern auch im Haus nicht wusste, was dort vor sich ging.

KRONE: „Schredder-Affäre“ nun auch um Altkanzler Kern

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen einfach ohne jeglichen Auftrag dort agierten!

OTS: „Chaos-Kanzler Kern errichtet chinesische Mauer!“

Jeder und jede also einfach tat, was sie gerade wollten!

Und die mächtigste Einheit des gesamten Landes, das Bundeskanzleramt, eigentlich nur von Glück reden kann, dass dort nichts Schlimmeres als ein paar geschredderte Festplatten das Ergebnis dieses Chaos gewesen ist.

Hoffe ich zumindest!

Denn:

Was wirklich alles im Bundeskanzleramt von Christian Kern passierte, kann ja niemand sagen! Weil dort offensichtlich niemand die Kontrolle inne hatte!

Weil niemand da gewesen sein soll, so der Ex-Bundeskanzler, der dort überhaupt eine Überblick besaß!

Einfach schrecklich!

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Pastor bei Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Outreach Manager der Living Hands .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.