Gesegnet sei, wer dich segnet

fake-logoGesegnet sei, wer dich segnet, und verflucht, wer dich verflucht!
4. Mose 24,10

Das hat Gott zu Israel gesagt und Sein Wort hat Er nicht zurückgenommen.

Wer Israel segnet, der wird gesegnet und wer ihn verflucht, der wird verflucht.

Genauso sieht es mit dem neuen Volk Gottes aus.

Wer uns, Kinder Gottes segnet, der wird gesegnet.

Und wer uns verflucht, der wird verflucht.

Ich habe deswegen schon einige Leute davor gewarnt, böses gegen mich zu sagen.

Nicht, weil ich es nicht aushalten könnte, sondern weil es ihnen dann schlecht gehen würde.

Doch die meisten wollten auf mich nicht hören und mussten dann die Folgen ihres Fluchens tragen, auch wenn ich ihnen vergeben habe.

Gott möchte, dass wir segnen, damit wir auch gesegnet sind.

Wir sind das Licht in dieser Welt und wenn es im Dunkeln plötzlich das Licht erscheint, dann ist das ein Segen.

Wir sind dafür da, um unsere Mitmenschen zu segnen, zu beschenken, zu bereichern…

Wir sollten aber nie von anderen Menschen den Segen erwarten, weil sie uns oft enttäuschen können.

Gott wird uns nie enttäuschen, wenn wir den Segen von Ihm erwarten, der wiederum nur dann kommt, wenn wir selbst segnen.

Ist doch logisch, oder?

Mit dem Verfluchen ist es ähnlich wie mit dem Segnen.

Wer andere verflucht, der braucht sich nicht zu wundern, wenn er selbst verflucht wird.

Der Fluch geht zwar meistens leichter aus unserem Mund raus, aber wir müssen sogar unsere Feinde segnen, damit sie auch Jesus kennen lernen können.

Wir dürfen beim Segnen nicht geizig sein, denn dann werden wir auch wenig Segen empfangen.

Segnen kann man auf verschiedene Art und Weise.

Oft reicht schon ein nettes Wort und der Segen ist ausgesprochen, oder eine nette Tat, die einen tiefen Segen im Herzen hinterlassen kann.

Lass Dich vom Geist Gottes leiten und frage Ihn, wenn und wie Du segnen sollst.

Er wird’s Dir zeigen.

Gott segne Dich!

Über Pastor Hans-Georg Peitl, Vorsitzender von Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Pastor von Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) GM vom Ordo templi libaralis und ordo templi laborate .) OM der Strikten Observanz nach Jakob Wilhelm Behaghel von Hack .) Herausgeber des Liberalen Bote .) Autor von zahlreichen Büchern wie -) Freispruch für Arius - Wie Juden, Christen und der Islam im Frieden leben könnten -) Wir Ur-Christen: Islam oder kein Islam das ist die Frage -) Die Bergpredigt auf Dich kommt es an -) Wenn unsere Ärzte Mammon dienen -) Das Kaisertum Österreich als republikanischer Gedanke -) König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte u.a.
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.