Politik als Grundlage einer christlich-homogenen Gesellschaft!

Vielleicht haben ja gerade die Schüsse in Salzburg, liebe Freunde, die ein FPÖ Gemeinderat vom Balkon seines Hauses abfeuerte, um damit Alexander van der Bellen und Ex-Kanzler Sebastian Kurz zu treffen, gezeigt, wie wichtig doch eine homogene Gesellschaft, ein Miteinander in der politischen Landschaft wäre. Christliche Werte.

Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst!

KRONE: 29 Schüsse von Balkon- Warum FPÖ-Mandatar ausrastete und Pistole zückte

Vielleicht auch die 50 vom israelischen Geheimdienst Mossad vereitelten möglichen Anschläge der Terrororganisation „Islamischer Staat“ gezeigt:

Dass ich 2013, als ich das Video „Anonymous: Warnung an die österreichische und deutsche Bundesregierung“ im Web freigab, nicht den Islam beleidigen wollte!

Schon gar nicht verhetzen! Sondern vor einem echten entstehenden Problem warnte!

Der Terrororganisation „Islamischer Staat“!

Audiator Online: Israels Geheimdienste vereitelten 50 Terroranschläge in 20 Ländern

Und vielleicht wird inzwischen Manchem auch klar, dass es mir bei unserem christlich-monarchistischen Ansatz der

Obdachlosen in der Politik- Die Österreichische Alternative,

so werden wir uns in Zukunft nennen, auch nicht darum geht, die Herrschaft eines Kaisers Franz Josef I, also den Absolutismus, zu verherrlichen.

Ja, noch nicht einmal den 1. Weltkrieg!

Den ja mein Großonkel der Edle Viktor Weber von Webenau am 3.November 1918 in der Villa Giusti für Österreich beendete!

.) Waffenstillstand von Villa Giusti
.) Wikipedia: Viktor Weber von Webenau

Sondern das ich, als ich mir die Dezemberverfassung angeschaut habe, festgestellt habe:

Wikipedia: Dezemberverfassung

Diese wäre, hätte man sie umgesetzt, sich von einem Absolutismus eines Kaiser Franz Josef I. getrennt, rein vom Text her, demokratischer als die Kelsen-Verfassung gewesen.

Unser Kampf für die Dezemberverfassung ist daher primär ein Kampf für die Demokratie!

Und die Chancen wären bestanden.

Die ersten Amtshandlungen, die Kaiser Karl I. durchgeführt hat, waren:

.) die Einsetzung der Waffenstillstandskommission,
.) die Aufhebung des Kriegsrechtes und
.) das Wiedereinberufen des Reichsrates.

Wikipedia: Karl I (Österreich-Ungarn)

Anmerkung: Eigentlich lustig, dass man den eigentlichen Oberbefehlshaber der k & k Armee dieser Tage immer wieder versucht zu verleugnen. Es war Viktor Weber von Webenau.

Denn: Sonst hätte er den Waffenstillstand von Villa Giusti überhaupt nicht unterzeichnen können.

Na ja! Was ist schon Geschichte?

Wie weit also eine Zeit der Demokratie in Österreich gefolgt wäre? 

Wir wissen es nicht!

Genauso wenig, wie wir sagen können, ob Heinrich Lammasch als Ministerpräsident seinen Wunsch nach einer „immerwährenden Neutralität Österreichs“ erfolgreich umgesetzt hätte.

Denn: So weit kam man mit der k &k Monarchie nicht mehr!

Da war schon der 11.11.1918!

Ist aber auch wurscht!

Nun.

Ich bin kein Anhänger eines Absolutismus.

Und selbst ein Peter Pilz, der nach einem Sex-Skandal zurück kommt und meint

Welche Frau tritt nun zurück, damit ich MEIN Abgeordnetenmandat haben kann?

ist mir schon deutlich zu patriachal und undemokratisch!

Ginge es nach mir, so hätten wir zwar nicht das Amt eines Bundespräsidenten, sondern aus Werbegründen das Amt eines Kaisers, einer Vorbild-Figur für das Volk und eine Werbung für den Fremdenverkehr, ansonsten aber das 6 Augen-Prinzip:

Kaiser-Herrenhaus-Abgeordnetenhaus

Das allgemeine Wahlrecht! Und:

Eine bindende Direkte Demokratie wie in der Schweiz!

Und ich glaube, dass ich genau damit, die Bibel richtig interpretiere!

Auch wenn es natürlich noch nie so war!

Es gehört ja zu den biblischen Visionen!

Einer Bibel, welche genau beschreibt, was sie vom Menschen politisch erwartet:

Joh 18,37
Da sprach Pilatus zu ihm: So bist du dennoch ein König? Jesus antwortete: Du sagst es: Ich bin ein König. Ich bin dazu geboren und in die Welt gekommen, dass ich die Wahrheit bezeuge. Wer aus der Wahrheit ist, der hört meine Stimme.

Offb 20,6
Selig ist der und heilig, der teilhat an der ersten Auferstehung. Über diese hat der zweite Tod keine Macht; sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre.

Eine biblische Vision.

Genauso wie mein Wunsch, diesem König, Jesus, dienen zu können:

Mt 25,40
Und der König wird antworten und zu ihnen sagen: Wahrlich, ich sage euch: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.

Mt 25,45
Dann wird er ihnen antworten und sagen: Wahrlich, ich sage euch: Was ihr nicht getan habt einem von diesen Geringsten, das habt ihr mir auch nicht getan.

So das Es sich, wenn man meinen Royalismus angreift, um die Verfolgung meines Glaubens handelt!

Ich mich eben nach dem Reich Gottes und seiner Gerechtigkeit sehne:

Mt 6,33
Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.

Und daher bekenne:

Nur wenn Österreich im Frieden lebt, dann habe ich meine Aufgabe erfüllt!

Daher:

Immerwährende Neutralität!

Mt 5,9
Selig sind, die Frieden stiften; denn sie werden Gottes Kinder heißen.

Mir aber auch nicht vormache, die ganze Welt retten zu können!

Daher akzeptiere:

Mt 15,24
Er antwortete aber und sprach: Ich bin nur gesandt zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel.

Das, wenn Jesus nur nach Israel gesandt wurde, mein Platz wohl hier in Österreich liegen mag!

Eine Sichtweise, die ich mir eben als Outreach Manager einer Pfingstgemeinde so angeeignet habe!

Die ich, so wie alle, als sie in die Politik gegangen sind, eben auch dorthin mitnahm!

Ja!

Die Sichtweise eines Missionsleiters! Und Zeitungsherausgebers!

Denn: Man wird ja nicht plötzlich ganz ein Anderer! Nur weil man in die Politik geht!

Beruf und historische Entwicklung

Nein!

Pamela Rendi-Wagner ist natürlich keine geborene Politikerin.

Sondern Ärztin, die als Ärztin in der Politik ging!

Die Welt also mit den Augen einer Ärztin betrachtet!

Und Norbert Hofer?

Mit den Augen eines Flugzeug-Ingenieur.

HC Strache diese mit den Augen eines Zahntechnikers.

Alexander Van der Bellen denen eines Uni-Professor.

Und damit die Studenten nicht zu kurz kommen:

Sebastian Kurz denen eines Studenten!

Und Jeder oder Jede bringt genau das in die Politik ein, was er beruflich, aber auch privat zuvor erlebte! Und aus was für einer Familie er stammt! Also: Die Herkunft!

Und so wird die Politik ein Sammelbecken an Erfahrungen, Erfolgen und manchmal auch des Scheiterns!

Erfahrungen im Leben eben, welche uns Menschen prägen!

Armutsbekämpfung

Warum ich mich also für die Armutsbekämpfung stark mache?

Nun! Weil ich diese nach einem Firmenkonkurs selbst erlebte!

So das ich Jesu Aussage:

Mt 8,20
Jesus sagt zu ihm: Die Füchse haben Gruben und die Vögel unter dem Himmel haben Nester; aber der Menschensohn hat nichts, wo er sein Haupt hinlege.

eben auch begreife!

Trotz der Tatsache:

Ich sollte wohl alles mit dem Namen „de bary“ bezahlen können? 

Stammbaum

Denn:

Ich glaube, dass ist die Grundlage der derzeitigen Diskussion über den Adel!

Man glaubt daran, dass wohl der Adel von Grund auf privilegiert wäre!

Eine Diskussion, die mich aus eigener Erfahrung ein wenig verwundert!

Adel ein Teil des Volkes

Ja, wenn „das Volk“ Adel hört, dann sieht man plötzlich eine vollkommen andere Kaste an Mensch!

Abgehoben! So wie heute eben manche Politiker!

Vergisst dabei auf Menschen wie Franz Freiherr von Pillersdorf! Oder: Leo Tolstoi!

Und fragt sich nicht, woher diese kamen!

Und schaut nicht auf die Herkunft von christlichen oder sozialen Leistungen, die wir alle heute geniesen!

Die zugegebener Massen zwar vom Adel, allerdings gegen die regierenden Hoheiten erzielt wurden!

Die Welt verbessern ist Glaubensfrage

Und wenn ich mir das so überlege, so frage ich mich schon:

Warum man es immer und immer wieder versucht zu verhindern, dass ich die Welt ein Stück besser hinterlasse, als ich sie vorgefunden habe?

Man es vorzieht, meinem Glauben entgegenzuwirken!

Indem nun schon zum zweiten Mal in Folge, meiner Ansicht nach, Peter Pilz wieder meinen Part in der Gesellschaft übernimmt!

Versteht Ihr mich?

Über Hans-Georg Peitl, Bundesobmann von Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Pastor des Ordo templi liberalis .) Obmann von Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Initiator von Österreichische Alternative - Freiheitliche ausserhalb der FPÖ .) Herausgeber des Liberalen Bote
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.