ÖSTERREICHISCHE ALTERNATIVE: Österreichs Christlich-Liberale Grüne!

„Warum wir, von der VOLG, der Österreichischen Alternative die Meinung vertreten würden, dass uns die soziale Versorgung der Menschen alleine nicht ausreicht?“ hat mich am heutigen Tag jemand mittels E-Mail gefragt und da mir die Antwort durchaus wesentlich erscheint, so will ich diese Antwort öffentlich geben.

Die Antwort liegt eigentlich, auch wenn sich manche darüber beschwert haben, dass wir im „Sinne der Bibel“ agieren wollen, wieder einmal in diesem schlauen Buch begraben.

Das eigentlich als Ganzes ein Werk des Aufrufes zum Aktivismus ist!

Da stehen doch allen Ernstes so Verse drinnen, wie:

Jak 2,26
Denn wie der Leib ohne Geist tot ist, so ist auch der Glaube ohne Werke tot.

Oder:

Mt 7,20
Darum, an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.

Oder:

Mt 25,45
Dann wird er ihnen antworten und sagen: Wahrlich, ich sage euch: Was ihr nicht getan habt einem von diesen Geringsten, das habt ihr mir auch nicht getan.

Dinge, die ich auch in der heutigen Zeit in die Politik gerne einbringen würde!

Christlich heißt: Wahrhaftig

Da erklärt uns zum Beispiel die FPÖ seit vielen Jahren, dass sie für Österreich wäre um dann, wenn sie an die Regierung kommt, lauter Deutschnationale aufzustellen.

Oder da versucht uns die selbe Partei zu erklären, dass sie doch gegen Korruption wäre, damit dann in weiterer Folge Ibiza Videos auftauchen.

Da erklärt und ein Peter Pilz, dass er für Basis- und Direkte Demokratie wäre, um dann, wenn er ein Abgeordneten Mandat haben will, irgendeine seiner Damen, was wiederum seine Einstellung zu Frauen in der Politik widerspiegelt, zum Rücktritt aufzufordern.

Um dann selbst ein Mandat zu haben.

Und da erklärt uns ein Sebastian Kurz, dass er keine Probleme damit hätte mit der FPÖ zu arbeiten, obwohl diese Deutschnational und er doch eigentlich die österreichische Volkspartei wäre.

Ehrlicher gestalten sich, wenn man sich die Werke anschaut da schon eher die NEOS; die eine Senkung der Steuern oberhalb der 40 Prozent Marke fordern, womit ich mich frage, warum sie die 25 Prozent und 35 Prozent Steuerklasse nicht entlasten wollen und die GRUENEN.

Die wiederum klar erklären, so Alexander van der Bellen, der ja von dort aufgestellt wurde:

Der Standard: Van der Bellen: „Notfalls darf man die Unwahrheit sagen“

Christlich heißt: Nächstenliebe

Was ich zwar für ehrlich, aber nicht für unbedingt christlich einstufe.

Lk 10,27
Er antwortete und sprach: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner Kraft und deinem ganzen Gemüt, und deinen Nächsten wie dich selbst« (5. Mose 6,5; 3. Mose 19,18).

Denn wie kann ich über den Nächsten die Unwahrheit verbreiten, aber gleichzeitig daran glauben, dass ich in Nächstenliebe lebe.

Mächte ich, dass mam das über mich tun? Eben!

Die Bibel ist also ein Handbuch der Aktivisten!

Mt 7,20
Darum, an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.

Christlich heißt: Aktivismus

Was oftmals schon den Kirchen nur schwer bewusst wird, die einem die Rettung alleine aus Gnade, eines Martin Luthers verkaufen, als wäre mein Handeln daher gleichgültig.

Nein! Es bleibt dennoch eine Rettung alleine aus Gnade!

Weil ich als Mensch nicht aufhören werde zu sündigen. Leider! Wir also immer wieder die Vergebung Jesu brauchen. Auch wenn wir unsere Werke bringen!

Erst Recht aber nicht den politischen Mitbewerbern, welche die Lösung in einem Austritt aus der EU erspähen. Wozu wir aus christlicher Motivation ja ganz einen anderen Standpunkt einnehmen,

Lk 5,31
Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Die Gesunden bedürfen des Arztes nicht, sondern die Kranken.

Christlich heißt: Gemeinschaft

Wie erklärte uns DDr. Günther Nenning so richtig:

Die EU wäre zwar seiner Meinung nach der Neuaufbau eines Grossdeutschen Reiches. Wir wären aber nun einmal dabei und sollten wohl das Beste daraus machen.

Ein Standpunkt, der nicht neu, sondern vor 25 Jahren so genannt wurde.

Wobei auch hierbei wieder die Bibel zum, Einsatz kommt:

1Thess 5,21
Prüft aber alles und das Gute behaltet.

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Bundesobmann der Österreichischen Alternative (VOLG)

.)Bundesobmann der ODP - Die ÖSTERREICHISCHEN ALTERNATIVE (VOLG) .) Präsident des Ordo Templi Liberalis .) Outreach Manager der Living Hands .) Herausgeber des Liberalen Bote .) Autor von zahlreichen Büchern
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.