Österreichische Alternative: Unser Standpunkt zum Klima-Volksbegehren!

Ganz ehrlich, Freunde.

Eigentlich finde ich es ja immer wieder großartig, wenn Menschen ein Volksbegehren initieren.

Weil wir von der VOLG ja für eine bindende Direkte Demokratie sind.

Auch wenn man dann in weiterer Folge wieder vom Parlament erfährt, dass das VOLG für eine bindende Direkte Demokratie einfach zu blöd ist.

Wir uns fragen, warum es das vor 1918 nicht gewesen ist!

Ob also die Republik Österreich die Leute verblödet!

Gehört aber zu unserem Programm:

Basis und Direkte Demokratie: Die Direkte Demokratie muss bindend werden wie in der Dezemberverfassung. Und das in der gesamten EU.

Und ich finde es noch wesentlicher, wenn man sich entschließt, gegen den CO2 Überhang anzutreten!

Der zweifelsfrei derzeit das Klima beeinflusst!

Ich halte es trotz eines kalten Winters für keine Lüge!

Und habe hierfür auch schon den Schuldigen gefunden.

Da Pflanzen CO2 mit der Mithilfe der Sonne durch Photosynthese in Sauerstoff umwandeln, welchen wir Menschen unbedingt brauchen, so sehe ich diejenigen, die dauernd darüber nachdenken die Städte in die Breite zu bauen und die den Regenwald abzuholzen als die Verursacher.

Und auch das gehört zu unserem Programm der Österreichischen Alternative:

Umstellung auf die Sonnenvoltaik!

Nur: Genau an diesem Punkt beginnt dann mein Problem mit dem Volksbegehren!

Warum um alles in der Welt, soll ich denen, die dann weitere Bauvorhaben und Rüstungsindustrie für PESCO damit finanzieren auch noch ein Geld hierfür in die Hand geben?

Die Steuern einfach weiter erhöhen!

Damit noch mehr Geld nicht in meinem Sinne ausgegeben werden kann?

Damit mir als Mensch, aber auch der Welt noch mehr Schaden zufügt wird? 

Ich brauche weder Steuergeld in neuen Waffensystemen! KEINE Mitgliedschaft in der PESCO! Denn Österreich ist ein neutraler Staat! Und vor Allem nicht weitere Prachtbauten an den Stadträndern!

Will keine Lobau verbauen!

Und will auch nicht, dass Wien an den Stadtgrenzen weiter wächst!

Sondern das man beginnt in die Tiefe zu bauen!

Den Weg in die Höhe damit frei macht!

Was allerdings niemand in der heutigen Politik wirklich tut!

Die am Liebsten auch noch die Wälder auf den Bergen roden würden!

Um sich dort Villen hin zu bauen!

Und genau diesen soll ich also hierfür Geld geben?

Anstatt so wie ich es tat, für das Krankenhaus Baumgartner Höhe zu kämpfen?

Denn: Alles mit Steuern lösen zu wollen?

Das ist in meinen Augen krank!

Und um meine Umwelt weiter zu zerstören, da brauchen diese Herrschaften nun also mehr Geld?

Schnell gemacht! Wir machen eine Umweltsteuer!

Ein Teil geht in die Verbauung der Stadtgrenzen! Und der Berge!

Ein Teil wird natürlich wieder für Verwaltungskosten hierfür gebraucht!

Und daher schaffen wir neue Posten in der Verwaltung und Erhöhen die Diäten!

Durch die Steuern.

Die heute schon wenn man als KMU alles zusammenrechnet, KEST, Luftsteuer, UST, usw. bis zu 62 Prozent ausmachen kann.

Und mich als Klein- und Mittelunternehmer daran hindert, Arbeitsplätze zu schaffen!

Während man Otto Normalverbraucher durch die Steuern immer mehr die Kaufkraft nimmt!

Nein!

Genau das sehe ich, sehen wir von der ÖSTERREICHISCHEN ALTERNATIVE, eben als keine Lösung an!

Und daher bin ich auch nicht für das

Klimaschutz Volksbegehren!

Weil ich neue Steuern für Baugelder und Waffenrüstung eben nicht unterstützen will!

Versteht ihr mich?

Über Hans-Georg Peitl, Bundesobmann der Österreichischen Alternative (VOLG)

.)Bundesobmann der ODP - Die ÖSTERREICHISCHEN ALTERNATIVE (VOLG) .) Präsident des Ordo Templi Liberalis .) Outreach Manager der Living Hands .) Herausgeber des Liberalen Bote .) Autor von zahlreichen Büchern
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.