Österreichische Alternative: Ein anderer Name für die Obdachlosen in der Politik!

Auch wenn sich momentan einige gewundert haben, liebe Freunde, dass wir den Namen von Obdachlose in der Politik in Österreichische Alternative geändert haben, so wollen wir dennoch einmal darauf hinweisen:

Das wir den Namen geändert haben, lag eigentlich an Euch.Ihr habt uns darauf hingewiesen, dass der Name Obdachlose in der Politik schlecht gewählt wäre, weil wir so nicht Ernst genommen würden.

Und dennoch geht es uns immer noch darum, die Vorurteile gegenüber Obdachlosen abzubauen.

Und für

.) die 2.100.000 Österreicher und Österreicherinnen an der Armutsgrenze
.) die 438.000 Arbeitslosen und
.) Klein- und Mittelunternehmen, die keine Privatentnahmen mehr tätigen können

einzusetzen.

Darum, dass ich als ehemaliger Obdachloser den Menschen entgegen rufe:

Gebt niemals auf!

So wie wir dies schon 2017 versucht haben.

Denn: Wir vertreten immer noch die Ansicht, dass Obdachlose keine Menschen zweiter Klasse sind!

Sondern Menschen, die aus Gründen von Firmenkonkursen, Scheidungen, etc. einfach einmal im Leben ihr Gleichgewicht verloren haben!

Fordern daher eine vollkommene Scheiterkultur!

Versuchen alles in Bewegung zu setzen, damit dies möglich wird!

Und der monarchistische Ansatz?

Nehmen den Adel also Beispiel von Obdachlosen, die bestimmt nichts dafür konnten, dass sie ihre Wohnungen 1918 verloren.

Kämpfen für ein allgemeines Wahlrecht!

Ein Wahlrecht, dass denen den Obdachlosen der P7 heute genauso fehlt wie 2017. 

Und das sich auch eine Gruppe, die sich für Obdachlose einsetzt, auch sonst Gedanken zum Gelingen der Gesellschaft macht, dass erscheint uns logisch!

Denn nur wenn das System reibungslos funktioniert, so ist es auch gewährleistet, dass Obdachlose eine zweite Chance erhalten!

Denn: Der Grund warum Menschen obdachlos werden können, die können und das zeigen wir immer und immer wieder auf sehr vielseitig sein!

Und wenn ihr Euch an unserem neuen Namen stört?

Dann werden wir es in Zukunft wieder versuchen, einfach wieder wir selbst zu sein!

Einmal schauen, was für die von uns betreute Gruppe der neue Name bringt!

Was meint Ihr?

Über Hans-Georg Peitl, Bundesobmann der Österreichischen Alternative (VOLG)

.)Bundesobmann der ODP - Die ÖSTERREICHISCHEN ALTERNATIVE (VOLG) .) Präsident des Ordo Templi Liberalis .) Outreach Manager der Living Hands .) Herausgeber des Liberalen Bote .) Autor von zahlreichen Büchern
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.