Österreichische Alternative vs. JETZT: Was eigentlich ist grün?

Nachdem ich am gestrigen Tag mit Alfred Noll, dem Abgeordneten der Liste Jetzt und damit mit den Ansichten eines Peter Pilz in eine Diskussion auf dem Standard Forum geraten bin, es ging um die Frage der Kreuze in den Schulklassen, die ja die Liste JETZT unbedingt abschaffen will, ja, sie führt nicht nur Krieg gegen den Islamismus ohne dabei mitzuteilen, in wie fern er sich ihrer Meinung nach vom Islam unterscheidet, meines Erachtens daher gegen den Islam, sondern auch gegen uns Christen, habe ich mich am heutigen Tag dazu entschlossen noch einmal die großen Unterschiede der grün Gruppierungen bei dieser Nationalratswahl herauszuarbeiten. Denn derer sind diesmal drei.

Was leicht übersehen wird, weil es offensichtlich Menschen gibt, die uns von der ÖSTERREICHISCHEN ALTERNATIVE  ganz einfach den GRUENEN oder eben der JETZT hinzurechnen.

Denn: Genau genommen gibt es bei dieser Wahl drei grün Gruppierungen, wovon 2 Unterstützungserklärungen sammeln müssen.

Die GRUENEN und wir von der Österreichischen Alternative!

Der Grund warum die GRUENEN so hart auf uns schießen!

Einfach Torschusspanik!

Ja so sind sie.

Die GRUENEN unter Werner Kogler!

Die GRUENEN

Welche die Meinung vertreten, dass Grün einfach nur bedeutet kann gegen rechts zu sein.

Und zwar gleichgültig ob es sich dabei um rechtsextrem oder nur einfach demokratisches rechts handelt.

Die also Österreich nur mit einem Flügel der Politik fliegen sehen wollen.

Was mir, ich habe die Vögel angeschaut, ein wenig schwierig erscheint.

Und da ist:

Die Liste JETZT

Die sich das Ziel gesteckt hat, die Kreuze in den Schulklassen abzuschaffen.

Sich über einen Kampf gegen den Islamismus profiliert hat, ohne mir allerdings zu erklären, was man unter Islamismus versteht.

Meiner Meinung nach gehören die Kopftücher nämlich nicht dazu.

Sondern sind ganz normales Glaubensgut des Islam!

Und weil die Liste Jetzt den Islamismus bekämpft, deswegen müssen ihrer Meinung nach auch die Kreuze aus den Schulklassen verschwinden.

Was für mich wiederum bedeutet, dass man allgemein mit den Menschenrechten auf Kriegsfuß steht.

Artikel 18 (Gedanken-, Gewissens-, Religionsfreiheit)
Jeder hat das Recht auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit; dieses Recht schließt die Freiheit ein, seine Religion oder Überzeugung zu wechseln, sowie die Freiheit, seine Religion oder Weltanschauung allein oder in Gemeinschaft mit anderen, öffentlich oder privat durch Lehre, Ausübung, Gottesdienst und Kulthandlungen zu bekennen.

Weil ja ein jeder Mensch immer und überall das Recht hat, seinen Glauben zu leben.

Ja! Auch wir Christen!

Und das ist der Grund, warum ich die Ansichten einer Liste JETZT, die den Menschen das Recht auf Religionsfreiheit entziehen will, als Rechtsphilosophie in Frage stelle.

Denn haben nicht alle Menschen die gleichen Rechte?

Artikel 1 (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit)
Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geist der Brüderlichkeit begegnen.

Allerdings akzeptieren muss, dass die Liste JETZT so denkt.

Denn: Das wiederum ist deren Meinungsfreiheit! Die ja wiederum die GRUENEN einschränken wollen.

Artikel 19 (Meinungs- und Informationsfreiheit)
Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung; dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen sowie über Medien jeder Art und ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.

Und da gibt es uns:

ÖSTERREICHISCHE ALTERNATIVE

Die Nenning Grünen!

Die so wie DDr. Günther Nenning Anhänger der grünen Philosophie aber auch des christlichen Glaubens sind.

Für Österreich. Aber rosarot monarchistisch.

Für welche die goldene Regel gilt:

Lk 10,27
Er antwortete und sprach: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner Kraft und deinem ganzen Gemüt, und deinen Nächsten wie dich selbst« (5. Mose 6,5; 3. Mose 19,18).

Daher, so lange es keinen Gesetzen widerspricht die Menschen weder in der Religionsfreiheit noch in der Meinungsfreiheit einschränken würden.

Ja, bei uns kann jemand durchaus demokratischer Rechter sein.

Wir müssen seine Meinung ja nicht teilen.

Eine Österreichische Alternative, die, weil sie die Meinung vertritt, dass sich Jesus als König Jesus deklarierte, für die Dezemberverfassung eintritt.

Die wir mit bindender Direkter Demokratie und Pressezensurverbot als demokratischer empfinden, als wir das heute erleben.

Während wir die Meinung vertreten, dass ein Politiker, eine Politikerin, weil das Wort Volks-, Stadt- oder Menschvertreter heißt, letzteres im Sinne der allgemeinen Menschenrechte, eben auf sein Land schaut.

Die EU also kritisieren, weil wir dort das Mitspracherecht des VOLGs vermissen.

Nicht, wie oft behauptet den Austritt fordern! Sondern das Beste daraus machen wollen!

Anmerkung: Übrigens eine absichtlich falsche schreibweise des Wortes VOLK mit einem G wie Grün!

So wie man dies von DDr. Günther Nenning, dem rot-grünen mit leicht schwarzem Patrioten, von Anfang der grünen Bewegung her kannte.

Das Ursprungs-Grün eben!

Ich habe gestern einmal Alfred Noll gefragt, ob er mir sagen könnte, warum sich die JETZT eigentlich grün nennt?

Wenn die JETZT eigentlich

.) die Toleranz gegenüber Religionen,
.) den rosaroten Monarchismus im Bezug auf König Jesus und
.) den Blickpunkt auf Österreich 

ganz einfach in Frage stellt.

Selbst nicht bereit ist, den Artikel 18 der allgemeinen Menschenrechte zu respektieren!

Oder einem jeden FPÖler die Meinungsfreiheit ablehnt.

Artikel 19 (Meinungs- und Informationsfreiheit)
Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung; dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen sowie über Medien jeder Art und ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.

Habe auf meine Frage bisher aber noch keine Antwort erhalten.

So das es bei dieser Nationalratswahl auf ein Match:

.) Links-grün GRUENE
.) Liberal Grün – Österreichische Alternative und
.) rechts-grün JETZT

hinauslaufen wird.

Bleibt nur noch die Frage:

Und welches Grün wählen Sie?

Übrigens: Freuen wir uns darüber auf der Liste von FPÖ Watch nicht erschienen zu sein.

Liste der unseriösen Qzellen

Über Hans-Georg Peitl, Bundesobmann der Österreichischen Alternative (VOLG)

.)Bundesobmann der ODP - Die ÖSTERREICHISCHEN ALTERNATIVE (VOLG) .) Präsident des Ordo Templi Liberalis .) Outreach Manager der Living Hands .) Herausgeber des Liberalen Bote .) Autor von zahlreichen Büchern
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.