Österreichische Alternative: Politik muss nicht Gotteslästerung sein!

Genau so was halte ich für nicht notwendig!

Ganz ehrlich, Freunde.

Daran, dass man uns Christen von Seiten der Politik schon seit geraumer Zeit

.) die Kreuze aus den Schulkassen entfernt hat,
.) der Nikolaus nicht mehr in die Kindergärten kommen darf, ja
.) man uns Protestanten letztlich auch noch unseren höchsten Feiertag gestrichen hat,

daran habe ich mich ja fast schon gewöhnt.

Das ist eben eine gespaltene Einstellung zu den allgemeinen Menschenrechten.

Artikel 18 (Gedanken-, Gewissens-, Religionsfreiheit)
Jeder hat das Recht auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit; dieses Recht schließt die Freiheit ein, seine Religion oder Überzeugung zu wechseln, sowie die Freiheit, seine Religion oder Weltanschauung allein oder in Gemeinschaft mit anderen, öffentlich oder privat durch Lehre, Ausübung, Gottesdienst und Kulthandlungen zu bekennen.

Und das ich mich inzwischen an grüne Frösche oder nackte Frauen am Kreuz gewöhnen muss, weil irgendwelche atheistischen Sekten zwar auf die Trennung von Staat und Kirche pochen, sich selbst aber nicht daran halten.

Den christlichen Glauben einfach verspotten.

Das geht auch gerade noch!

Aber:

Das man sich nunmehr allerdings von Seiten der politischen Parteien dazu entschlossen hat nicht mehr zum Schutz der Menschenrechte anzutreten, sondern diese selbst mit den Füssen tritt, in dem man Gott lästert, diesen mit einem gewöhnlichen Politiker gleich setzt, dass stört mit langsam schon.

Denn: Der den solche Bilder darstellen, dass ist Jesus.

Und das Bild lästert nicht Sebastian Kurz, sondern Jesus!

Und:

Wer außer der Politik sollte den die Menschenrechte wohl schützen und durchsetzen?

An wen man sich also in der Zukunft in Menschenrechtsfragen wenden soll?

An die Österreichische Alternative!

Weil es offensichtlich alle anderen Parteien nicht stört, wenn man Jesus auf diese weise beleidigt.

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Bundesobmann der Österreichischen Alternative (VOLG)

.)Bundesobmann der ODP - Die ÖSTERREICHISCHEN ALTERNATIVE (VOLG) .) Präsident des Ordo Templi Liberalis .) Outreach Manager der Living Hands .) Herausgeber des Liberalen Bote .) Autor von zahlreichen Büchern
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.