Österreichische Alternative: Beichte? Gebet für Sebastian Kurz!

Was hatte Sebastian Kurz zu beichten?

Ganz ehrlich, Freunde, ich finde Euch widerlich.

Wie ihr wisst, war ich ja bevor ich Bundesobmann der Österreichischen Alternative wurde, Outreach Manager, also Missionsleiter der Living Hands.

Aus der Zeit stammen ja noch zahlreiche Bücher.

Und auch zu mir kamen Menschen, damit ich für sie betete!

Anmerkung: Bei uns Freikirchen Christen ist ein Gebet für jemand außer im Krankheitsfall das selbe wie in der römisch-katholischen Kirche der Gang zur Beichte.

Gebet und Segnung

Zu einem Theologen geht man dann, wenn man das Gefühl hat, ganz stark gegen Gott agiert zu haben!

Oder wenn man eine Krankheit hat!

Niemand lässt für sich beten, wenn mit einem alles in Ordnung ist.

Denn: Da meinen die meisten, da brauchen sie Gott nicht!

Erst wenn man Scheiße gebaut hat, oder eben krank wird, da kommt die Frage dann nach Gott auf!

Es steht nicht umsonst in der Bibel:

Mt 11,28
Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.

Oder:

Lk 5,31
Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Die Gesunden bedürfen des Arztes nicht, sondern die Kranken.

Ich finde es daher gut, dass uns Sebastian Kurz gezeigt hat, dass mit ihm irgendetwas nicht stimmt!

Das die Menschen für ihn beten sollen!

Das er die Meinung hat, dass er nun die Hilfe Gottes brauchen würde!

Und da ich ihm wünsche, dass er keine Krankheit hat, zumindest wäre mir in den Medien bisher zu diesem Thema noch nichts untergekommen, so glaube ich daran, dass seine Sünden eben sein Gewissen plagen.

Und ganz ehrlich:

Da verstehe ich ihn!

Wenn ich mir so anschaue, was uns die letzte Bundesregierung geboten hat!

Abschaffung des Karfreitags. Abschaffung der Kopftücher. 12 Stundentag, Herabsenken der Familienbeihilfe.

Gepaart mit zahlreichen national-sozialistischen Zwischenfällen auf Seiten der FPÖ.

Zu denen Sebastian Kurz jedes Mal schwieg!

Während dem wir fairerweise darauf hinweisen wollen, dass die FPÖ jedes Mal reagierte!

Ja, Gott!

Dieser Mann braucht Vergebung!

Das ihr Euch nun aber hinstellt und einen reuigen Sünder vor die Tür weisen wollt!

Dagegen seit, dass ein angesehener Prediger für ihn betet!

Das verstehe ich nicht!

Ich meine, ich würde Sebastian Kurz nicht wählen!

Denn: Es ist ja nicht ausgeschlossen, dass er zum Wiederholungstäter werden könnte!

Aber beten, für das, was er uns da gezeigt hat!

Das würde ich auf jeden Fall!

Versteht ihr mich?

Übrigens: Wer nach einer Österreichischen Alternative sucht, der findet uns ab dem 3.7.2019 auf allen Magistraten und Gemeindeämtern!

Über Hans-Georg Peitl, Bundesobmann der Österreichischen Alternative (VOLG)

.)Bundesobmann der ODP - Die ÖSTERREICHISCHEN ALTERNATIVE (VOLG) .) Präsident des Ordo Templi Liberalis .) Outreach Manager der Living Hands .) Herausgeber des Liberalen Bote .) Autor von zahlreichen Büchern
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.