Österreichische Alternative: Die braune Seite der Grünen?

Eigentlich, liebe Freunde, hat es mich ja nicht besonders gewundert, dass man mich am heutigen Tag zu einer Seite „die braue Seite der Grünen“ in das Facebook eingeladen hat.

Denn: Grün ist inzwischen sehr stark geworden.

Und: Österreich kennt nur einen Weg, die politischen Gegner zu lähmen. Die Nazi-Keule!

Und da ich es mir als Journalist angewöhnt habe, eine jede Seite zu begutachten, die mich einlädt und darüber hinaus es auch noch eine Seite ist, die uns Grüne kritisiert, ist mein Interesse natürlich sofort erwacht.

Das Interesse sofort erwacht,  weil ich mir dachte:

Erstaunlich!

Da versucht jemand den Kampf gegen Grüne mit der Nazi-Keule!

Einmal schauen, wie er das angeht!

Denn:

Wer sich im Wikipedia die Geschichte des Wortes „Nazi“ anschaut, wird feststellen:

Ursprünglich war es ein Wort für die Deutsch-Österreicher und Deutsch-Böhmen, die Böhmen und Österreicher also, die für einen Anschluss der k & k Monarchie an das Heilige römische Reich deutscher Nation gewesen sind:

Wikipedia: Nazi

Und es fand in weiterer Folge dann nur wegen der „Heim ins Reich“-Bewegung der NSDAP auch auf diese Anwendung!

Ein Nazi ist also Einer, der offen für den Anschluss eines Landes an Deutschland eintrat!

Und dieses Wort auf die Grünen anzuwenden?

Während DDr. Günther Nenning mit seinem FORVM Magazin einen erbitterten Kampf bis zur Selbstzerstörung gegen Großdeutschland führte?

Einen Kampf, den wir von der Österreichischen Alternative, heute eben wieder im Kampf gegen den Deutschnationalismus fortsetzen!

Wikipedia: Deutschnationalismus

Das kann meiner Meinung nach spannend werden!

Historisch ist jedenfalls die Grundbedingung um ein „Nazi“ zu sein, eine Anti-Österreich Pro-Deutschland Einstellung!

So wie sie diese der Deutschnationalismus in seiner reinsten Form seit 1882 vorsieht!

Wikipedia: Deutschnationalismus

Daher unsere Kritik!

Denn: Genau diese Kritik ist es, welche die Ursprungs-Grünen und die FPÖ unterscheidet!

Die FPÖ war schon immer für ein Deutsches Kultur und Gedankengut!

Etwas, dass DDr. Günther Nenning lange Jahre seines Lebens ebenfalls predigte!

Bis er sich in einem Alter zu etwas Besseren entschloss!

Und: Die GRUENEN gründete!

Und wir von der Österreichischen Alternative?

Wir folgen eben seinen Spuren!

Bekämpfen so wie DDr. Günther Nenning den Deutschnationalismus. Und sind:

Für Österreich!

Folgen seinen Spuren als Alt-Österreicher, so wie sich die Hainburg Bewegung sah,

Übrigens: Wir sind seit dem gestrigen Tag auch unter:
http://alt-oe.org zu erreichen!

und Teilen seinen Monarchismus:

.) Freda Meissner-Blau, die war die Frau eines K & K Rittmeisters noch
.) DDr. Günther Nenning, das war ein selbsterklärer rosa Monarchist
Wikipedia: Günther Nenning noch
.) Consul Karl Mani Winter, vom Ordo Templi Salomonis war Anhänger des Ständestaates

Insofern:

Man kann zwar eine Seite „Die braune Seite der Grünen“ im Facebook anlegen., aber:

Facebook: Die braune Seite der Grünen

Was auf dieser Seite letztlich wirklich erscheint?

Da lasse ich mich überraschen!

Glaube, da wird man im Bereich des Journalismus durchaus auf Interessierte stossen!

Die wissen wollen, wie man die Anti-Deutschen Monarchisten als „Nazis“ sehen kann?

Ein Gedankenmodell um uns Grüne aufbaut, während wir klar, auf die Probleme der FPÖ und der SPÖ hinweisen:

.) Einer FPÖ, die uns 15 Jahre lang erklärt, für Österreich zu sein, um uns dann eine Mannschaft aus deutschnationalen Burschenschaftern zu präsentieren.

.) Einer SPÖ, die uns Jahre lang den Anti-Faschismus predigt, bis man uns dann eine Spitze aus den Reihen des BSA, des Bundes Sozialistischer Akademiker präsentiert.

Zeitgeschichte: Die „rote“ Nazi-Waschmaschine

Der BSA, ein Verein, von dem Historiker behaupten, dass man ihn nie wirklich hat reinigen können! 

„Die braune Seite der Grünen“ kann daher ein hoch interessentes Gedankenspiel werden!

Wer auch immer es angestartet haben mag! 

Wer immer die GRUENEN anstatt patriotisch lieber national sehen will?

Und dabei ignoriert, dass der Gründer DDr. Günther Nenning, aus Gründen des Deutschnationalismus die EU kritisierte. Sich selbst als rosa-roten Monarchisten bezeichnete.

Als: „Leicht roten grün-schwarzen“!

Und letztlich aus Gründen eines Vergleichs seines FORVM Magazins der EU mit Grossdeutschland, seine Zeitung verlor!

Selbst daher einen aktiven Kampf gegen den Deutschnationalismus führte!

Spannend! Glaubt Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Bundesobmann der ÖSTERREICHISCHEN ALTERNATIVE

.) Obmann der ÖSTERREICHISCHEN ALTERNATIVE (Einer Plattform aus Obdachlose in der Politik (ODP), Christlich Liberale Plattform (CLP), Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) und VOLG - Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner) .) Reichsritter des Ordo Templi Liberalis .) Herausgeber des Liberalen Bote .) Autor von zahlreichen Büchern
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.