Österreichische Alternative: VOLG – Unser Standpunkt zu Haselsteiner!

Da hat doch glatt im Jahr 2016 Haselsteiner von den Liberalen der Wirtschaftswoche ein Interview gegeben!

In dem er die Behauptung aufgestellt hat, in der „FPÖ wären die Enkel von Nazis am Ruder“.

WirtschaftsWoche: „In der FPÖ sind Enkel der Nazis am Ruder“

Und ich habe diesen Artikel am heutigen Tag im Facebook wieder vorgefunden und möchte hierzu auch meine Meinung sagen.

Den Standpunkt der VOLG hierzu vertreten!

Also! Ganz offen:

Das wäre noch nicht einmal mein grösstes Problem.

Denn:

Enkel könnten heute ganz anders denken!

Österreich-Partei mit deutschnationaler Prägung?

Eine Postkarte von Strache, so der KURIER, nach D-Österreich

Für mich deutlich schlimmer:

In der FPÖ sind ganz klar Deutschnationale am Ruder.

Und eine der Erscheinungsformen des Deutschnationalismus war eben auch der Nationalsozialismus.

Es ist kein Wunder, dass das Wort Nazi nicht etwa erst aus einer Bezeichnung der NSDAP stammt, wie ich es in den letzten Tagen wo historisch falsch gelesen habe, sondern bereits zuvor bei den Deutsch-Österreichern und davor für den Deutschnationalismus seit 1882 in Gebrauch war.

So berichtet uns das Wikipedia:

Wikipedia: Nazi

Entwicklungsstufen des Deutschnationalismus

Wir haben daher eine lange Linie von politischen Einstellungen,

.) Deutschnationalismus,
.) Deutschösterreichertum und
.) Nationalsozialismus

welche alle als „Nazis“ bezeichnet wurden.

Die man daher wohl ein und der selben Gedankengruppe zuordnen muss!

Nicht, weil man das tut, sondern weil es historisch so entstanden ist!

Anmerkung: Das ist der Grund, warum wir uns so klar österreich-monarchistisch präsentieren. Das ist das historisch gewachsene PRO ÖSTERREICH Gegenstück zum Deutschnationalismus!

1918: Deutschösterreich

Und den selben Deutschnationalismus den uns die Deutschösterreicher 1918 schmackhaft machen wollten, tragen die Burschenschaften heute noch in ihren Bändern!

In denen man nicht rot-weiss-rote Bänder findet, dass wären dann Legitimisten, sondern schwarz-weiss-rote (Alt-Deutsche) oder überhaupt schwarz-rot-goldene (heutiges Deutschland).

Zweiteres ist glaube ich einem Jedem/einer Jeden als Deutschland-Flagge bekannt!

Da können uns glaube ich auch die Burschenschaften nicht erklären, dass sie nicht wüssten, was sie da nach Außen präsentieren!

Deutschnationalismus meint Deutschland

Es ist also gar keine Frage, welches Land sie wirklich meinen!

Auch wenn sie uns immer und immer wieder erklären wollen, sie wären doch für Österreich!

Nein!

Sind sie mit diesen Bändern bestimmt nicht!

Denn sonst wären ihre Bänder rot-weiß-rot!

Oder glaubt Ihr nicht?

Übrigens: Ich habe es langsam satt, dass all das, was seiner Pflicht als österreichischer Staatsbürger oder österreichische Staatsbürgerin nachkommt, unser Land vor deutschnationalen Fremdeinflüssen schützt, plötzlich als kriminell dargestellt wird!

Der Schutz Österreichs ist die Pflicht eines jeden Österreichers der seinen Wehrdienst abgeleistet hat!

Und die Pflicht eines jeden Staatsbürgers, einer jeden Staatsbürgerin, der/die unser Land liebt!

Von D-Österreichern kriminaliert wird, obwohl es genau diese D-Österreicher sind, die unsere Gesetze ein wenig strapazieren!

Oder?

Nenning, Günther- Ein Unbequemer

Über Hans-Georg Peitl, Initiator der ÖSTERREICHISCHEN ALTERNATIVE

.)Initiator der ÖSTERREICHISCHEN ALTERNATIVE (Einer Plattform aus VOLG - Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner, Obdachlose in der Politik (ODP), Christlich Liberale Plattform (CLP) und Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)) .) Reichsritter des Ordo Templi Liberalis .) Herausgeber des Liberalen Bote .) Autor von zahlreichen Büchern
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.