Österreichische Alternative: Bruno Kreisky – Lernen Sie Geschichte!

Sicher, Freunde. Heute zu Tage haben wir auf ihn fast vergessen. Den monarchistischen Groß-meister des Sozialismus. Dr. Bruno Kreisky. Der uns dazu aufforderte, Geschichte zu lernen. Der als Galionsfigur des Sozialismus, den damaligen Sozialisten zeigte, wie man mit Volksbegehren und Volks-befragungen umzugehen hätte.

Im Rahmen der Dezemberverfassung umgegangen wäre!

Und auch wenn uns die Sozialdemokratie heute Etwas vollkommen Anderes erzählen will, diese spricht von einer Niederlage Dr. Bruno Kreiskys in Zwentendorf, dieses zu einem riesengroßen Erfolg gemacht hat.

Einen Erfolg für den Menschen!

Atomenergie

Der damals über die Möglichkeit reich zu werden siegte. Über Euratom siegte.

In dem er ein Kernkraftwerk eben nicht aufgemacht hat!

So wie man sich heute fragt, wo denn der Erfolg der deutschen GRUENEN zu suchen ist.

Wenn nicht im Kampf gegen die Atomenergie!

Mit denen ich mich gemeinsam stark gemacht habe, dass Deutschland aus der Atomenergie aussteigt!

Die Atomkraft zumindest einmal in Deutschland abgedreht wurden!

Atomkraftbefürworter

Deutschland!

Wo man sich derzeit wieder fragt:

Ob das Abdrehen von Atomkraftwerken denn eigentlich richtig war?

Während Tschernobyl uns bis heute die dazu gehörige Antwort gibt!

Man auf Windräder hinschlägt, die die Landschaft zerstören! Insekten töten!

Zugegeben auch nicht die optimale Variante!

Allerdings vergisst, über die Folgen der Alternative mit Atomenergie zu reden!

Solarenergie

Wikipedia: Solarzellen

Und ich bin auch nicht besonders für Windräder!

Weil ich die Landschaft, so weit es möglich ist, schonen möchte!

Das habe ich am gestrigen Tag wieder gezeigt!

Also ich darauf verwies, was passiert, wenn man die Fauna vernichtet.

Der Kampf gegen CO2 ist auch der Kampf gegen die Pflanzen.

Und damit in der Folge gegen den Sauerstoff!

CO2 darf nur einfach nicht mehr werden, als es die Pflanzen verdauen!

Und daher bin auch ich für Alternative Energien.

Die Sonnenvoltaik

Die man, wenn man es richtig macht, auf Hausdächern unterbringen kann.

Ohne das sie dabei die Landschaft zerstört!

Die man richtig einsetzt, wenn man vom Gedanken der zentralen Stromerzeugung weg kommen würde!

Drauf kommt, dass ein jedes Gerät, ein jeder Mensch seinen Strom selbst erzeugen kann!

Man die Stromversorgung gleich mit in die Geräte einbauen würde!

Zukunftsforschung schafft Arbeitsplätze

Habe gestern mit jemand der sich wunderte, dass ich Greta Thalberg kritisiere diskutiert und gemeint:

So lange man glaubt nur mit Steuern den CO2 Ausstoß beenden zu können, ohne gleichzeitig an Alternativen zu arbeiten, wie man ansonsten all das betreiben kann, was heute läuft, glaube ich nicht daran, dass das grün wäre.

Man könnte allerdings gleich mal dort beginnen, die Geschäfte unter die Häuser in die Tiefe zu bauen.

Weil eben ein Haus stabil steht, wenn es gleichzeitig genug Stockwerke unter der Erde hat!

Und so wie man Fluchtwege über der Erde schaffen kann, so kann man dies auch darunter.

Die Städte also nicht in der Form baut, dass sie sich immer weiter ausdehnen, weil alle am Stadtrand wohnen wollen, sondern in dem man sie in die Höhe baut.

Der Sonne entgegen.

Die Wirtschaft auf Geräteproduktion umstellen, die ihren Strom gleich selbst mit der Sonne erzeugen!

Was meint ihr, was Forschung und Umsetzung in dieser Richtung nicht alles für Arbeitsplätze schaffen könnte?

Letztendlich Windräder und Atomkraftwerke überflüssig erscheinen ließe!

Ablehnung durch Umweltaktivisten

Komisch, wenn man über praktische Maßnahmen nachdenkt, wie man die Sonnenenergie besser nützen könnte, oder aber wie man CO2 faktisch verhindern kann, dann sind die meisten Umweltaktivisten gar nicht so glücklich darüber!

Obwohl uns bestimmt alle Haustiere dankbar wären, wenn man auf den Dächern Grünanlagen unterbringt.

Durch Sonnenvoltaik Anlagen unterbrochen.

Welche die Häuser unabhängig gestalten.

Mobiltelefonie

Geht nicht! Wir brauchen ja die Stomkabel?

Das hat man sich glaube ich, bei der Erfindung der Mobiltelefonie auch gedacht!

Und fragt sich heute, warum man diese nicht schon deutlich früher zum Einsatz brachte!

So wie man sich heute fragen könnte:

Zukunftsideen

.) Warum man nicht die Flachdächer von Häusern zur Stromproduktion und CO2 Bekämpfung nützen sollte? Man eben statt Spitzdächern Flachdächer baut?

.) Man Autos nicht mit Sonnenvoltaik, ganz ohne Tankstellen, betreiben sollte?

.) Ein Toaster, oder eine Kaffeemaschine eigentlich eine Steckdose braucht? Anstatt das die Stromerzeugung bereits mit eingebaut wäre?

Ideen, die unsere Zukunft wahrscheinlich sicherer und unabhängiger gestalten würden.

Zugegebener Massen allerdings gegen Interessenlobbys stehen!

Die heute, weil sie genau das verhindern, mit ihrer Technik viel Geld verdienen!

Bis hinein in die EU. Bis hin zu EURATOM! 

Glaubt Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Initiator der ÖSTERREICHISCHEN ALTERNATIVE

.)Initiator der ÖSTERREICHISCHEN ALTERNATIVE (Einer Plattform aus VOLG - Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner, Obdachlose in der Politik (ODP), Christlich Liberale Plattform (CLP) und Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)) .) Reichsritter des Ordo Templi Liberalis .) Herausgeber des Liberalen Bote .) Autor von zahlreichen Büchern
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.