Die Templer: Ein Wahlkampf gegen WAS? Österreich? Was meinen Sie, Herr Gaballier?

Ganz ehrlich, Freunde. So offen wollte ich das vor der Fernsehdiskussion am gestrigen Tag ja noch nicht sagen. Nicht sagen, weil ich mir gedacht habe:

Vielleicht ist ja einer der Wahlkampfmanager selbst inzwischen auf die Idee gekommen, einen Wahlkampf für Etwas zu machen.

JA, für ÖSTERREICH!

Und ich will ja nicht, dass man dieser Partei dann nachsagen würde:

Du! Das haben die bei den Templern geklaut!

KRONE: ÖVP-Generalsekretär:„Schmutziger Wahlkampf vertreibt die Wähler“

Aber:

Steuersenkung JETZT!

Wenn wir unsere Themen bekannt geben, dann sagen wir, wir wären für eine 10 prozentige Einheitssteuer.

Weil die und das begründen wir dann auch, selbst Kaiser Karl I bis zum 11.11.1918  ausgereicht hat!

Und da streichen wir nicht heraus, wie außergewöhnlich doch der Kaiser gewesen wäre!

Das er nur 10 Prozent Steuern wollte!

Nein!

Sondern meinen:

Wenn der das konnte, ja dann müsste das doch heute zu Tage auch möglich sein! 

JA, DANN IST DAS FÜR ÖSTERREICH!

Oder:

Europa der Menschen!

Wir schlagen eine EU vor, die vom Menschen aufgebaut sein soll!

Also aus den Ländern heraus!

Sie wissen schon! Das Christlich Liberale Schweizer Modell.

Mit dem Othmar Karas europaweit im letzten EU Wahlkampf punkten konnte.

Dann aber nach der Wahl das Thema sofort wieder vergaß! 

So das sich in der EU eigentlich nichts zum Positiven verändern konnte!

AUCH DAS WÄRE FÜR ÖSTERREICH!

So das ich mich diesmal frage:

Was eigentlich an den Ankündigungen von Sebastian Kurz Ernst zu nehmen ist und was nicht?

Verfassungsschutz

Während wir Templer meinen:

Kelsenverfassung, Artikel 1
Österreich ist eine demokratische Republik. Ihr Recht geht vom Volk aus

Wenn das Volk bereits am 21.12.1867 für politisch interessiert genug gehalten wurde, sie wissen schon, als Kaiser Franz Josef I. die Dezemberverfassung sanktionierte, übrigens ein Prachtwerk von Franz Freiherr von Pillersdorf, mit bindender Direkte Demokratie, Presse-Zensur-Verbot, anders als von der SPÖ behauptet natürlich schon mit allgemeinem Wahlrecht, ja, auch das für Frauen, Versammlungsfreiheit, nun, eben all das was zu einer echten Demokratie dazu gehört,

wenn man also schon 1867 der Meinung gewesen ist, dass all das das Volk kann, nun dann verstehen wir nicht, warum es heute zu Tage dazu zu blöd geworden sein soll? 

Vielleicht eher zu uninteressiert!

Weil die sogenannte Politik, so der Volksmund, übrigens eine falsche Einstellung, die Politik sind wir selbst, also die sogenannte Politik ja sowieso tut was sie will!

Wahlempfehlung der Templer

Hatte ja gestern empfohlen:

Wählt nur diejenigen und das mit einer Vorzugsstimme, von denen ihr mit gutem Gewissen sagen könnt, dass sie für Euch persönlich Etwas getan haben!

Denn:

Nur so bekommen wie Politiker und Politikerinnen!

Wenn wir uns nicht einfach alles als Politik verkaufen lassen.

Und daher verweisen wir Templer darauf:

Was über die Direkte Demokratie schon in der Bibel steht:

Offb 20,6
Selig ist der und heilig, der teilhat an der ersten Auferstehung. Über diese hat der zweite Tod keine Macht; sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre.

und meinen:

Wenn schon Johannes der Prophet der Offenbarung eine Direkte Demokratie für möglich gehalten hat, Gott ihm diese als Regierungsform mitgab, ja dann müsste diese doch in Österreich, nein, der ganzen EU, auch möglich sein!
Und fordern diese, so wie die Einheitssteuer von 10 Prozent, eben ein.

Politik heißt Volksvertretung

Meinen, man soll uns das, was man dem Volk gestohlen hat, doch bitte wieder zurück geben!

Ohne das wir irgendeiner Partei dabei einen Vorwurf machen wollen!

Sie an den Pranger stellen wollen! Nein! Nein!

Außer vielleicht, zugegeben Massen: Die FPÖ!

Und zwar nicht wegen ihres Anti-Islamismus. der ja, wenn man genau schaut sich nicht gegen Islamismus oder islamistischen Terror, sondern gegen den Islam generell wendet!

Auch nicht wegen ihrer Zuwanderung-Phobie!

Nein, wegen ihres Deutschnationalismus!

Matthäus 21,42
Jesus sprach zu ihnen: Habt ihr nie gelesen in der Schrift: »Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, der ist zum Eckstein geworden«?

Den wir ablehnen müssen, weil sich ja in dem Moment in dem sich Österreich in einem EU Staat oder gar einem Großdeutschen Reich auflösen würde, ja auch das Kaisertum Österreich aufgelöst wäre!

Ein Grund, warum wir auch mit den NEOS nicht mitkönnen.

Österreich muss erhalten bleiben!

Weil wir ansonsten unsere Politik gar nicht mehr machen könnten!

Und da sind wir selbstverständlich dagegen!

Europa der Völker

Mt 15,24
Er antwortete aber und sprach: Ich bin nur gesandt zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel.

Ein Europa der Völker! Oder wie Mancher behaupten würde: Der Vaterländer!

Was ich übrigens für einen unfairen Begriff halte!

Warum gibt es eigentlich keine Mutterländer?

Ich jedenfalls wäre auch da für Gleichberechtigung!

Außer vielleicht in der Bundeshymne!

Andreas Gaballier

Weil sich ja da und da muss ich Andreas Gaballier Recht geben, in der neuen Fassung das Versmaß gar nicht ausgeht.

Die Bundeshymne unsingbar wird!

Was genau genommen, sollte es nach den vier Wahlkampfmanagern des gestrigen Abends gehen, auch schon wieder wurscht wäre!

Weil: Dann hätten wir keine österreichische Bundeshymne!

Nein! Maximal eine EU Hymne! Oder eine deutsche Bundeshymne!

Ob sich dies Andreas Gaballier bei der Unterstützung der deutschnationalen FPÖ schon einmal bewusst gemacht hat?

Ich jedenfalls wusste gestern Abend wieder einmal nicht, welche Variante der Auflösung ÖSTERREICHS mir am Liebsten wäre!

So das ich mir dachte:

Weder weiß ich, warum eine EU Staat super sein soll. Noch gehöre ich zu Deutschland!

Mich wieder einmal fragte, warum mir die FPÖ immer wieder erklärt:

WIR SIND FÜR ÖSTERREICH!

Während der Deutschnationalismus in der FPÖ im Parlament aber weiter besteht!

Findet Ihr nicht?

Nachtrag

Übrigens: Herr Strache!

Das da, gegen das sie, teilweise meiner Meinung nach sogar berechtigt, mit ihrer Partei wettern, während dem sie lauter Deutschnationale aufstellen, die seit 1882 den Anschluss an Deutschland wollen, das zentralistische, diktatorische Europa, das ist das derzeitige Deutschland!

Ein Deutschland, gegen das wir kämpfen! Weil wir für Österreich sind!

Das ist Angelika Merkel! Das ist Macron! Das ist Ludwig van Beethoven!

Und Beethoven, das war ein Deutscher!

Wikipedia: Ludwig van Beeth0oven

 

Über Hans-Georg Peitl, Bundesobmann von Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Pastor des Ordo templi liberalis .) Obmann von Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Initiator von Österreichische Alternative - Freiheitliche ausserhalb der FPÖ .) Herausgeber des Liberalen Bote
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.