Die Templer: Liebe KRONE! Ist das Presseberichterstattung?

Ganz ehrlich, Freunde. Eigentlich zweifle ich ja nicht an, dass auch in der Ritter Szene Armbrüste verwendet werden. Denn früher in einer Zeit, in der die Gewehre noch nicht so bekannt waren, oder sollte man sagen, noch nicht erfunden, wurde natürlich mit Armbrüsten geschossen.

KRONE: Spur in „Ritter“-Szene – Armbrust-Morde blutiges Ende eines Sex-Zirkels?

Das war eben früher Krieg. Darüber hinaus wurden Armbrüste so wie heute Gewehre auch zur Jagd genutzt. In der Zeit der Falkner.

Große Bekanntheit erlangte die Armbrust durch die Geschichte des Wilhelm Tell.

Der damit seinem Sohn einen Apfel vom Kopf geschossen haben soll!

So das eine Armbrust als besonders treffsicher gilt!

Heute werden Armbrüste vor allem im Sportbereich von Schützenvereinen verwendet.

Die so wie die Pistolenschützen damit Sportschiessen veranstalten.

.) Armbrustschützen – Vereine in Deutschland
.) Armbrustschützenverband Österreich

Das allerdings was uns die KRONEN Zeitung derzeit anbietet, erscheint mir eher fragwürdig!

Da haben wir in der KRONE einen Artikel, in dem zur selben Zeit behauptet wird, dass die Armbrust Morde in die Ritterszene führen.

Während dem man gleichzeitig behauptet, dass diese Information gar nicht von der Staatsanwaltschaft stammt!

Und da frage ich mich, als Obermeister des Ordo Templi Liberalis dann schon:

Wenn die Informationen nicht von der Staatsanwaltschaft stammen, dann bitte, von wem dann?

Was meint Ihr?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann von Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Outreach Manager der Living Hands .) Leiter des Missionswerks: Die Templer - Jesus Freaks für Erwachsene .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice4Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte", "Evangelisation im Computerzeitalter", "Kaisertum Österreich-als republikanischer Gedanke", "Das Haus Behaghel - Von Strikter Observanz, den Stuarts und Madame Pomapadoure" und "Das patriotische Manifest der Templer"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.