Gott, der unseren Hunger nach „mehr“ kennt

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der unseren Hunger nach „mehr“ kennt und uns deshalb „Speise“ sein will, damit wir genährt werden durch das, wonach wir uns im Innersten sehnen, segne uns und mache uns bereit, ihn ganz in uns aufzunehmen.

Er mache uns bewusst, dass wir Tag für Tag zu uns nehmen, was er mit Hilfe menschlicher Arbeit wachsen lässt, wir aber das Wunder dahinter nicht mehr sehen, sondern als selbstverständlich annehmen, zu haben, was wir wollen.

Er lasse uns erkennen, dass wir oft auch nicht mehr wahrnehmen, wie elementar essen und trinken für uns ist, weil wir im Überfluss davon haben, aber die Seele nicht nähren.

Er lasse uns begreifen, dass er uns ganz nähren will, Leib und Seele, weil wir beides brauchen, um wirklich zu leben und nicht nur zu existieren.

Er mache uns bereit, ihn zu verinnerlichen, ihn in uns wirken und werken zu lassen, damit wir wieder zu dem werden, was wir eigentlich sein sollten, seine geliebten Kinder, die den Auftrag haben, das Angesicht der Erde zu verändern!

Er segne uns, damit wir den Hunger in der Welt nicht vergessen; damit wir Wege finden, den Hunger zu stillen, und damit in uns der Hunger nach ihm wach bleibt.

Er segne uns, mit dem Licht, das uns den Weg weist; mit der Einsicht, unseren Weg zu erkennen, und mit der Kraft und dem Mut, unseren Weg zu gehen.

Er segne uns, stärke unseren Glauben, nähre unsere Hoffnung, mehre unser Vertrauen und lasse uns in der Liebe wachsen, damit wir auch selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, einen gesegneten Wochenschluss, am Freitag der dritten Osterwoche!

+Bischof Oliver Gehringer

Über Hans-Georg Peitl, Initiator der ÖSTERREICHISCHEN ALTERNATIVE

.)Initiator der ÖSTERREICHISCHEN ALTERNATIVE (Einer Plattform aus VOLG - Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner, Obdachlose in der Politik (ODP), Christlich Liberale Plattform (CLP) und Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)) .) Reichsritter des Ordo Templi Liberalis .) Herausgeber des Liberalen Bote .) Autor von zahlreichen Büchern
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.