Die Templer: Wir geben auf! Die „Identitäre Bewegung“ hat gewonnen!

Ganz ehrlich, Freunde. Eigentlich hatte ich ja lange Zeit versucht, das Osteuropäische Kerneuropa nun endlich einmal als Meldung in die Schlagzeilen der österreichischen Zeitungen zu bekommen.

Habe einen jeden Weg versucht, ja, sogar die Neugierde der Leute zu sammeln, in dem ich das derzeitige Hauptthema Österreichs „Identitäre Bewegung“ mit in die Arbeit der Templer einbaute.

Die Partei, da wir ja zwei Parteien haben, wieder von VOLG, Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner auf Die Templer – Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) umgestellt. Alles in der Hoffnung: Man nimmt uns wahr!

Habe mit allen Mitteln, so wie bei uns im Humanismus geplant, versucht, dass Thema Osteuropäisches Kerneuropa und Christlich Liberales Schweizer Modell, so wie besprochen zum Thema dieser EU-Wahlen zu machen.

Dem Ratschlag des ECFR, es sollte um soziale Themen und Gestaltung der EU gehen, zu folgen!

Habe daher sogar versucht darauf hinzuweisen, dass Greta Thurnberg mit ihrer CO2 Erderwärmung eigentlich nur dann Recht haben könnte, wenn nicht gleichzeitig in Deutschland und Österreich der Schnee im Mai liegt.

Und erlebe, dass die am 11.5. stattfindende weltweite CO2 Steuer Demo gegenüber dem derzeit favorisierten Thema „Identitäre Bewegung“ vollkommen untergeht!

CO2 Steuer Demo

Hierbei uns noch nicht einmal Gott mit Schnee im Mai in Deutschland und Österreich helfen kann!

Und immer und immer wieder versucht, teilweise sogar mit extrem exponierten Positionen, die Aufmerksamkeit der Menschen auf das besprochene Hauptthema zu lenken!

Ja, das Osteuropäische Kerneuropa!

Ganz ehrlich, Freunde.

Ich gebe es auf!

Kaum nämlich verschwindet die „Identitäre Bewegung“ einmal ein paar Tage von der Bildfläche des Mainstreams, hören wir braune Töne aus dem Umfeld der FPÖ.

Bis hin zu Posts von Herrn Strache persönlich!

Und kaum klingt diesbezüglich der Ton wieder ab, sind wir wo?

Bei der Auflösung des ersten Vereins der „Identitären Bewegung“ in Linz!

Ob es nun korrekt ist, gegen diese Bewegung vorzugehen oder nicht, dass weiß ich nicht.

Da ich die Bewegung an sich nicht kenne!

Sicher ist nur, dass es dieser Bewegung gelungen ist, den Platz in sämtlichen Medien Österreichs im gesamten EU Vorwahlkampf und nunmehr auch während des Wahlkampfs an sich zu reißen!

So das es außer der KPÖ plus keiner der Kleinparteien gelungen ist, diesmal an den Wahlen überhaupt teilnehmen zu dürfen.

Und ich frage mich:

Wie eigentlich soll man in diesen EU-Wahlen das Osteuropäische Kerneuropa und das Christlich Liberale Schweizer Modell propagieren, wenn gleichzeitig die Medien immer nur das gleiche Thema „Rechtsextremismus“ spielen?

Da geht unsere Botschaft:

Mt. 5,9
Selig sind die Frieden stiften, denn sie werden Kinder Gottes heißen.

klanglos unter!

Wir geben auf!

Ja, die „Identitäre Bewegung“ und damit in deren Umfeld die FPÖ haben gewonnen!

Die Themen der FPÖ sind derzeit mit nichts mehr auf der Welt klein zu kriegen!

Mit keinem Osteuropäischen Kerneuropa! Und noch nicht einmal mit einer weltweiten Anti CO2 Steuer Demo!

CO2 Steuer Demo

Auch nicht mit einer weltweiten Kriegsgefahr!

Und die Mainstream Medien funktionieren so, wie sich dies die Rechtsextremisten zu erhoffen scheinen!

Sie bleiben immer am gleichen Focus!

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann von Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Outreach Manager der Living Hands .) Leiter des Missionswerks: Die Templer - Jesus Freaks für Erwachsene .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice4Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte", "Evangelisation im Computerzeitalter", "Kaisertum Österreich-als republikanischer Gedanke", "Das Haus Behaghel - Von Strikter Observanz, den Stuarts und Madame Pomapadoure" und "Das patriotische Manifest der Templer"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.