Die Templer: Lauter Realitätsverweigerer? Denn: Realität ist subjektiv!

Ganz ehrlich. Freunde. Einen besonders netten Vorwurf hat mir am gestrigen Tag Norbert Josef Huber auf meinen Artikel über den „Beitritt Österreichs zur EU“ gemacht, nämlich:

Das ich ein Realitätsverweigerer wäre!

Und diesen Vorwurf liebe ich!

Weil er in meinem Leben immer dann auftaucht, bevor etwas ganz besonders Großes passiert!

Der Liberale Bote

Das erste Mal als ich diesen Vorwurf vernahm, kam er von Stephan Remmler vom Forum 2jesus.de. Der mir vorhielt, ich würde doch auf seinem Forum nur Trittbrett fahren.

Meine Anschauung, die Religionen Judentum, Christentum und Islam stammten alle ursprünglich aus dem selben Ursprung, würde ich ja nur behaupten, um mehr LeserInnen für den Liberalen Boten zu erhalten.

Und mich deswegen sperrte.

Und heute wissen wir, dass genau das die allgemeine Lehrmeinung ist.

Nämlich, dass alle 3 Weltreligionen eines Ursprungs sind.

Und die Weltreligionen reden miteinander über ökumene.

Nicht über Einheitskirche.

Wäre auch schlecht. Es ist ein Leib und viele Glieder.

1Kor 12,12
Denn wie der Leib einer ist und hat doch viele Glieder, alle Glieder des Leibes aber, obwohl sie viele sind, doch ein Leib sind: so auch Christus.

Sind Religionsgemeinschaften wie die Zeugen Jehovas längst eine anerkannte Kirche!

Und der Liberale Bote? Die jachwe.com?

Die ist heute die 2 grösste deutschsprachige christliche Publikation online.

Und was aus dem 2jesus.de Forum geworden ist?

Ich weiß es nicht so genau!

Islamischer Staat

Ebenso erging es mir, als ich darauf hinwies, dass sich in der österreichischen Islamistenszene eine gewisse Radikalität breit macht.

Eine Radikalität, welche von der Gründung einer Terrororganisation „Islamischer Staat“ redet.

Und als ich von Anonymous dann noch eine Warnung an die österreichische und deutsche Bundesregierung erhielt, dass es bald los gehen würde, ich dies auf YouTube frei gab, weil ich mir dachte „Die haben Recht“ erhielt ich hierauf eine Anzeige wegen Verhetzung und eine Hausdurchsuchung.

Und das Einzige, was mich letztlich vor einer Anklage retten konnte, war:

Das eben diese Terrororganisation „Islamischer Staat“ noch vor der ersten Gerichtsverhandlung in Syrien erstmalig schon mal los legte.

Dann wir wissen es:

Anschläge in Paris, Brüssel und Berlin folgten!

Die Spuren jedes Mal wieder nach Österreich führten!

Man mich also schneller bestätigte, als hätte anklagen können!

So das ich mich heute frage:

Wo eigentlich all die netten Herrschaften und Damen hingekommen sind, die mir noch vorhielten, ich würde verhetzen?

Der Gottesbeweis

Ein drittes Mal erhielt ich den Vorwurf der Realitätsverweigerung als ich den Verband der Konfessionsfreien, den Laizisten, erklärte, dass ihr Glaube, dass es keinen Gott gibt, wohl auch nur als Glaube zu deklarieren wäre.

Weil sie uns bis heute keinen Beweis anbieten können oder wollen, dass es keinen Gott gibt!

Sich nur über uns Christen und unseren Glauben lustig machen!

Vielleicht war diese Auseinandersetzung ja die Geburtsstunde des Fliegenden Spagetthimonsters.

Wikipedia: FLiegendes Spagetthimonster

Welches, schau dir einmal an, seitdem in der Neuzeit immer weitere Gottesbeweise auftauchen, auch wieder in den Hintergrund tritt.

Die aktuelle Frage heute zu Tage lautet:

Christentum oder Islam?

So also würde das Eine das Andere unbedingt ausschließen!

Aber: Wenn ich dies mitteile, dann sagen viele schon wieder, ich wäre ein Realitätsverweigerer.

Und das bei Suren wie Sure 3.55 des KORAN: Die diesen Koran ebenfalls auf ein Verhältnis von Gott (Allah) und Jesus (Isa) stellt.

Sure 3.55
Als Allah sagte: „O ʿĪsā, Ich werde dich (nunmehr) abberufen und dich zu mir emporheben und dich von denen, die ungläubig sind, reinigen und diejenigen, die dir folgen, bis zum Tag der Auferstehung über diejenigen stellen, die ungläubig sind. Hierauf wird eure Rückkehr zu Mir sein, und dann werde Ich zwischen euch richten über das, worüber ihr uneinig zu sein pflegtet.

Oder aber Sure 5.68 des selben Koran:

Welche besagt, dass der Koran ohne das Alte Testament (Thora, übrigens das selbe Buch wie das der Juden. Nur die Reihenfolge der Bücher ist verschieden) und Neue Testament (Evangelium) gar nicht lesbar.

Sure 5.68
Sag: O Leute der Schrift, ihr fußt auf nichts, bis ihr die Thora und das Evangelium und das befolgt, was zu euch (als Offenbarung) von eurem Herrn herabgesandt worden ist. Was zu dir (als Offenbarung) von deinem Herrn herabgesandt worden ist, wird ganz gewiß bei vielen von ihnen die Auflehnung und den Unglauben noch mehren. So sei nicht betrübt über das ungläubige Volk!

Und das sind keine jüdischen oder christlichen Lehre über den Islam.!Nein! Das sind Verse des Korans selbst! Des Hauptwerkes des Islams!

So das ich die Meinung vertrete, dass das was wir an Anschlägen derzeit erleben, eigentlich nur das allerletzte Aufbäumen von Radikalgruppierungen vor dem Frieden sein kann!

Weil der Großteil der Gläubigen inzwischen ja die Wahrheit über die Weltreligionen längst kennt!

Regierungen als Waffenhändler?

Ein Zustand der eigentlich nur von einer Gruppe wirklich torpediert wird.

Den Regierungen!

Welche eben mit Kreuzverboten, Nikolausverboten oder aber Kopftuchverboten versuchen die Religionen wider aufeinander zu hetzen!

Weil sie durch das Miteinander ihren Waffenhandel gestört sehen!

Ihren Mammondienst nicht richtig verrichten können.

Mt 6,24
Niemand kann zwei Herren dienen: Entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird an dem einen hängen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.

Aber auch der Ausgang dieser Schlacht, Gottes gegen Mammon, ist letztlich bereits biblisch!

Jes 2,4
Und er wird richten unter den Nationen und zurechtweisen viele Völker. Da werden sie ihre Schwerter zu Pflugscharen machen und ihre Spieße zu Sicheln. Denn es wird kein Volk wider das andere das Schwert erheben, und sie werden hinfort nicht mehr lernen, Krieg zu führen.

Streitfrage: EU

Nun: Norbert Josef Huber hat mir am gestrigen Tag also nicht als Erster vorgeworfen, dass wir Templer vollkommene „Realitätsverweigerer“ wären.

Und ich möchte ihm als Antwort hierauf die selbe anbieten, die ich auch schon seinen Vorgängern bot:

Mt 17,20
Er aber sprach zu ihnen: Wegen eures Kleinglaubens. Denn wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr Glauben habt wie ein Senfkorn, so könnt ihr sagen zu diesem Berge: Heb dich dorthin!, so wird er sich heben; und euch wird nichts unmöglich sein.

Das was all diese Menschen nämlich vergessen:

Realität ist subjektiv!

Liegt im Auge des Betrachters!

Kann von uns allen selbst gestaltet werden!

Das was tatsächlich passiert, dass ist subjektiv!

Ebenso subjektiv wie Norbert Josef Hubers Meinung:

EU als Gesetzgeber

Die EU hätte mit der Unterzeichnung 1995 des EU-Beitritts die Befehlsoberherrschaft und Gesetzgebung für Österreich übernommen.

Subjektiv!

Weil wir, wie ja jeden Tag erleben, dass Menschen wie Bojko Borrisov, der Premier von Bulgarien oder aber Viktor Orban, der von Ungarn ganz anderer Meinung sind!

Ja, selbst Sebastian Kurz weiß, dass dem eigentlich nicht so ist!

Der Grund, warum er einen neuen EU-Vertrag fordert!

Weil er es eben so haben möchte!

Weil die EU bisher eben nur ein Vorschlagsrecht besitzt!

Die Entscheidungen aber in den Ländern fallen sollten!

Also: Unsere Politiker und Politikerinnen darüber entscheiden, was wirklich passiert!

Wir es genauso halten könnten wie die Bulgaren oder Ungarn!

Für unser Land entscheiden!

Länder übrigens, die sich nach dem Reformvertrag 100%  korrekt verhalten!

Man also so manchen Vorschlag mit einem einfachen NJET, hoffe das wird mit nicht russisch ausgelegt, sie wissen schon, der Kampf des Facebook gegen Russlans, oder aber mit NJEMA, ablehnen könnten!

Oder: Seht Ihr das anders?

Über Hans-Georg Peitl, Bundesobmann der Österreichischen Alternative (VOLG)

.)Bundesobmann der ODP - Die ÖSTERREICHISCHEN ALTERNATIVE (VOLG) .) Präsident des Ordo Templi Liberalis .) Outreach Manager der Living Hands .) Herausgeber des Liberalen Bote .) Autor von zahlreichen Büchern
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.