Und führe uns nicht in Versuchung!

Quelle: Viktor Schwabenland

fake-logoUnd führe uns nicht in Versuchung

Und führe uns nicht in Versuchung, sondern errette uns von dem Bösen. 
Matthäus 6,13

Der Feind versucht uns immer wieder zu verführen.

Das ist sein Ziel.

Aber Gott kann uns davor bewahren, in seine Fallen zu geraten und dann in der Finsternis zu leben.

Wenn wir der Versuchung nachgeben und sündigen, hat das in der Regel böse folgen.

Das weiß ich gut genug aus der Praxis.

Sünde ist nicht gut, auch wenn sie so verlockend zu sein scheint.

Der Feind reicht uns immer wieder ein Kelch, der mit Gift gefüllt ist, und sagt uns, dass es eine süße Limonade ist.

Wenn wir ihm glauben und daraus trinken, kann es sogar tödliche Auswirkungen auf uns haben.

Der Teufel will unser Leben zu einem Vergnügungspark machen, damit wir das Vergnügen und Spaß mehr lieben, als Gott.

Er lenkt uns mit vielen Angeboten auf den Werbeplakaten und durch andere Medien ab, damit wir nicht zu viele Gedanken an Gott verschwenden.

Da müssen wir ihm immer wieder widerstehen.

Und Gott möchte uns die Kraft geben, uns dem Genuss der Sünde zu widerstehen.

Eigentlich führt Gott uns nicht zur Versuchung, aber Er lässt sie zu, um uns zu prüfen.

Am Anfang sind es harmlosen Versuchungen, aber mit der Zeit können sie stärker werden.

Die Frage ist nur, wie verhalte ich mich dann? Zeige ich Charakter und haue mir meine Hand ab, der mich zur Sünde verführt, oder lasse ich sie böses tun?

Jesus will uns von dem Bösen retten, damit er überhaupt keine Chance bekommt, uns zu versuchen.

Aber dafür brauchen wir enge Gemeinschaft mit Gott und müssen uns immer unter Seinen Schutz stellen, damit dem Teufel es nicht gelingt, uns zu verderben.

Bleib wachsam, suche täglich nach Gott und Er wird Dir helfen, der Versuchung des Feindes zu entgehen und Seinen Willen zu erfüllen. Gott segne Dich!

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann von Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Outreach Manager der Living Hands .) Leiter des Missionswerks: Die Templer - Jesus Freaks für Erwachsene .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice4Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte", "Evangelisation im Computerzeitalter", "Kaisertum Österreich-als republikanischer Gedanke", "Das Haus Behaghel - Von Strikter Observanz, den Stuarts und Madame Pomapadoure" und "Das patriotische Manifest der Templer"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.