Die Templer: Jesus Freaks für Erwachsene!

Nachdem sich diese Welt immer weiter von Gott und der Nächstenliebe entfernt,

es aber notwendig wäre, dass wir diese Liebe erkennen,

ein paar Worte zu König Jesus, der Gerechtigkeit und der Nächstenliebe:

Sobald ein Mensch Jesus angenommen hat, so lehrt uns die Bibel, liebe Freunde, hat er das Recht erworben ein Kind Gottes zu sein. Dann wenn er seiner Aufgabe nachkommt und beginnt den Frieden zu stiften.

Mt 5,9
Selig sind, die Frieden stiften; denn sie werden Gottes Kinder heißen.

Seinen Nächsten so zu sehen wie sich selbst.

Lk 10,27
Er antwortete und sprach: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner Kraft und deinem ganzen Gemüt, und deinen Nächsten wie dich selbst« (5. Mose 6,5; 3. Mose 19,18).

Wobei wir hierbei aus dem Johannes Evangelium erfahren, dass dies selbst Jesus erst lernen musste.

Lk 2,52
Und Jesus nahm zu an Weisheit, Alter und Gnade bei Gott und den Menschen.

Wir daran arbeiten sollen, dass diese Welt die Gerechtigkeit der Nächstenliebe erkennt.

Mt 6,33
Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.

Das das Reich Gottes zu uns kommt.

Mt 6,10
Dein Reich komme. Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden.

Der Wille Gottes geschieht.

So das wir diese Welt letztendlich gemeinsam mit unserem König Jesus:

Joh 18,37
Da sprach Pilatus zu ihm: So bist du dennoch ein König? Jesus antwortete: Du sagst es: Ich bin ein König. Ich bin dazu geboren und in die Welt gekommen, dass ich die Wahrheit bezeuge. Wer aus der Wahrheit ist, der hört meine Stimme.

in Selbstlosigkeit und Gemeinschadftssinn

Mt 6,24
Niemand kann zwei Herren dienen: Entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird an dem einen hängen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.

Erwachsen geworden als Kind Gottes

Joh 1,12
Wie viele ihn aber aufnahmen, denen gab er Macht, Gottes Kinder zu werden: denen, die an seinen Namen glauben,

regieren.

Offb 20,6
Selig ist der und heilig, der teilhat an der ersten Auferstehung. Über diese hat der zweite Tod keine Macht; sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre.

Amen.

Über Hans-Georg Peitl, Bundesobmann der Österreichischen Alternative (VOLG)

.)Bundesobmann der ODP - Die ÖSTERREICHISCHEN ALTERNATIVE (VOLG) .) Präsident des Ordo Templi Liberalis .) Outreach Manager der Living Hands .) Herausgeber des Liberalen Bote .) Autor von zahlreichen Büchern
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.