Die Templer: Härterer Kurs gegen Antisemitismus! Bischof Michael Chalupka erbt eine schwere Aufgabe!

Nicht, dass ich „denen da“ nicht Recht geben würde, liebe Freunde!

Ich meine den Sobotkas und Basam Tibis! Denen, die einen härteren Kurs gegen den „zugewanderten Antisemitismus“ fordern.

Kampf gegen Anitsemitismus? Auf jeden Fall! Nur bitte konsequent!

KRONE: Antisemitismus: „Keine Toleranz den Intoleranten!“

Denn das man einen härteren Kurs gegen Antisemitismus fordert, ist durchaus richtig!

Das fordern die allgemeinen Menschenrechte:

Artikel 18 (Gedanken-, Gewissens-, Religionsfreiheit)
Jeder hat das Recht auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit; dieses Recht schließt die Freiheit ein, seine Religion oder Überzeugung zu wechseln, sowie die Freiheit, seine Religion oder Weltanschauung allein oder in Gemeinschaft mit anderen, öffentlich oder privat durch Lehre, Ausübung, Gottesdienst und Kulthandlungen zu bekennen.

Man sollte nur dabei nicht darauf vergessen, dass auch Jesus Jude gewesen ist!

Joh 5,1
Danach war ein Fest der Juden, und Jesus zog hinauf nach Jerusalem.

Also auch die Verfolgung von Christen unter „Antisemitismus“ fällt!

Die Christen, so die Apostelgeschichte, eine jüdische Sekte verkörpern!

Apg 24,5
Wir haben erkannt, dass dieser Mann schädlich ist und dass er Aufruhr erregt unter allen Juden auf dem ganzen Erdkreis und dass er ein Anführer der Sekte der Nazoräer ist.

So wie der Islam einen Ableger des Christentums!

Sure 3.55
Als Allah sagte: „O ʿĪsā, Ich werde dich (nunmehr) abberufen und dich zu mir emporheben und dich von denen, die ungläubig sind, reinigen und diejenigen, die dir folgen, bis zum Tag der Auferstehung über diejenigen stellen, die ungläubig sind. Hierauf wird eure Rückkehr zu Mir sein, und dann werde Ich zwischen euch richten über das, worüber ihr uneinig zu sein pflegtet.

Es auf der Welt also drei semitische Weltreligionen gibt!

Das Judentum, das Christentum und den Islam!

3 Weltreligionen im Vergleich

Die Aussage also, es gebe in Österreich keinen Antisemitismus ist leider zweifelsfrei falsch!

Nur richtet er sich in Österreich nicht primär gegen Juden!

Dann nämlich, wenn die Regierung das Kreuz in den Schulklassen verbietet!

Ja, dann ist dies Antisemitismus!

Dann wenn die Regierung die Kopftücher des Islams verbietet!

Auch dann ist dies wiederum Antisemitismus!

Und wenn man, so wie den Protestanten den wichtigsten Feiertag, den Karfreitag, streicht!

Dann ist das wieder: Antisemitismus!

Der neue evangelische Bischof Michael Chalupka hat im Bezug auf den Antisemitismus also eine wichtige Aufgabe übernommen.

Wobei dieser Antisemitismus häufig in Österreich entstanden ist.

Und nicht erst, so wie Michael Sobotka behauptet „zugewandert“!

Ja leider ganz offensichtlich sogar zum derzeitigen Regierungsprogramm gehört!

Denn:

Den Karfreitag?

Den hat niemand zugewanderter gestrichen.

Das war die Bundesregierung!

Die Kreuze in den Schulklassen?

Verbietet auch niemand zugewanderter!

Das ist wieder die Bundesregierung!

Und: Die Kopftücher?

Ebenso!

Auch das war die Bundesregierung!

Wir wünschen daher Michael Chalupka, dem wir herzlich zu seiner Wahl als evangelischen Bischof A.B. gratulieren wollen, als neuen Bischof von uns evangelischen Christen, alles Gute!

In seinem Kampf gegen den Antisemitismus!

Und hoffen, dass durch sein Wirken der goldenen Regel in Österreichs Zukunft mehr Rechnung getragen wird!

Lk 10,27
Er antwortete und sprach: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner Kraft und deinem ganzen Gemüt, und deinen Nächsten wie dich selbst« (5. Mose 6,5; 3. Mose 19,18).

Amen.

Übrigens: Heißen wir auch den Papst Franziskus II. herzlich in Bulgarien willkommen, der sich gleich bei Ankunft mit dem Abnehmen der Kopfbedeckung zu Ehren der bulgarischen Orthodoxie ganz vorbildlich verhielt!

Übrigens 2: Soll dieser Artikel in keinster Weise die Verbrechen von Mauthausen, dass als grösstes Konzentrationslager auf österreichischem Boden am 5.5.1945 von der US-Armee erreicht wurde und am 6.5.1945 letztlich 40.000 Befreite umfasste klein reden!

Er soll eher Warnung dafür sein, dass Antisemitismus nie wieder Bestandteil der Politik oder der Welt sein darf!

Über Hans-Georg Peitl, Initiator der ÖSTERREICHISCHEN ALTERNATIVE

.)Initiator der ÖSTERREICHISCHEN ALTERNATIVE (Einer Plattform aus VOLG - Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner, Obdachlose in der Politik (ODP), Christlich Liberale Plattform (CLP) und Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)) .) Reichsritter des Ordo Templi Liberalis .) Herausgeber des Liberalen Bote .) Autor von zahlreichen Büchern
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.