Gott, der von uns keinen blinden Gehorsam verlang

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der von uns keinen blinden Gehorsam verlang, wie manche uns einzureden versuchen, sondern unser hörendes Herz ansprechen will, damit wir verstehen und begreifen, was er uns zu sagen hat, segne uns, und lasse uns offen bleiben für sein Wort, seine Botschaft und seinen Heiligen Geist.

Er mache uns bewusst, dass er ein liebender und fürsorglicher Gott ist, der es nicht nur gut mit uns meint, sondern uns das Gute in allen Lebenslagen schenken will, wenn wir bereit sind, es auch für uns anzunehmen.

Er lasse uns erkennen, dass er weder Selbstauslöschung, noch unser dramatisches Sündenbekenntnis von uns verlangt, um seine Gunst zu erwirken, weil er uns zum Leben berufen hat, und dieses Leben viele Facetten kennt.

Er lasse uns begreifen, dass er uns schon den Weg bereitet hat, noch ehe wir ihn sehen, und er uns führt, auch wenn wir in die Irre zu gehen scheinen, weil er der Weg, die Wahrheit und das Leben ist, und wir in ihm alles finden, was wir uns im Herzen ersehnen.

Er mache uns bereit, auf ihn zu hören, sein Wort in uns aufzunehmen und uns danach zu richten, unser Leben daraufhin auszurichten und immer wieder neu nach seinem Willen zu fragen, denn dann werden wir auch erfassen können, wie groß die Liebe ist, mit der er uns von Anfang an geliebt hat, und immer noch liebt.

Er segne uns, mit offenen und sehenden Augen, die nach ihm suchen, in denen die Freude an ihm aufleuchtet, und die seine verborgene Nähe erkennen. Er segne uns, mit offenen Ohren, die seine Stimme hören, auf sein Wort horchen, das Wesentliche in seiner Botschaft erkennen, und uns dazu anleiten, seinen Willen zu tun.

Er segne uns, mit einem offenen Herzen, das bereit ist die eigenen Wünsche und Bedürfnisse hinten anzustellen, wenn es um das Größere in der Welt geht, das aus Liebe handelt und die Wahrheit der frohen Botschaft annimmt, und das dem Geist Raum bietet, um sich zu entfalten.

Er segne uns, damit wir uns nicht vor den Menschen um uns herum verschließen; damit wir die Not und die Klagen verstehen, und sie fürbittend vor ihm bringen.

Er segne uns, stärke unseren Glauben, nähre unsere Hoffnung, mehre unser Vertrauen, und lasse uns in der Liebe wachsen, damit wir so auch selbst zum Segen werden. Allen Freunden, einen gesegneten Donnerstag der zweiten Osterwoche, am Gedenktag des Heiligen Athanasius!

+Bischof Oliver Gehringer

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann von Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Outreach Manager der Living Hands .) Leiter des Missionswerks: Die Templer - Jesus Freaks für Erwachsene .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice4Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte", "Evangelisation im Computerzeitalter", "Kaisertum Österreich-als republikanischer Gedanke", "Das Haus Behaghel - Von Strikter Observanz, den Stuarts und Madame Pomapadoure" und "Das patriotische Manifest der Templer"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.